Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offene La Palma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

Donnerstag, 15. November 2012, 01:16

Wanderungen auf La Palma

Also im Augenblick bitte vorher sich gut informieren.

242

Freitag, 16. November 2012, 09:40

Herzlichen Dank für die ermutigenden Rückmeldungen zum Barranco de la Madera. Wir werden uns die Strecke also wieder vornehmen ...

Tobias

243

Freitag, 16. November 2012, 10:32

@ Tobias: Bitte danach berichten!

244

Freitag, 16. November 2012, 10:56

Das mache ich gern! (Ich bin in den ersten zwei Januarwochen wieder auf der Insel.)
Hier noch zwei Fotos aus dem Barranco de la Madera vom November 2010:




245

Freitag, 16. November 2012, 12:47

und hier 2012 (das 2. Bild ist nach dem 1. Tunnel):
:thumbsup:
»Vega Norte« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1130908.jpg
  • P1130929.jpg

246

Freitag, 1. Februar 2013, 13:06

Barranco de la Madera

@ Tobias: Bitte danach berichten!
Mitte Januar sind wir den LP 2.3 (= Rother Tour 3) nach mehrjähriger Pause wieder gegangen. Und der Weg ist tatsächlich wieder in einen gut gehbaren Zustand, und es waren diesmal auch andere Wanderer dort unterwegs. Freilich ist diese Tour für jemanden, der wie ich ausgeprägte Höhenangst hat, etwas kitzlig, aber das gehört hier dazu. Danke für Eure Ermutigung!
»Tobias« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02451kl.JPG
  • DSC02464kl.JPG

geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

247

Samstag, 9. Februar 2013, 15:57

Cubo de la Galga in Richtung Meer – kein ausgewiesener Wanderweg

Ausgangspunkt ist der Parkplatz vor dem Informationshäuschen zum Cubo de la Galga an der LP1.


Auf Grund dieser Anregung war dies die erste Tour in unserem gerade zu Ende gegangenen Urlaub. Ein wirklich toller Tipp, und es stimmt - der Aufstieg nach San Bartolo ist wirklich kraftraubend. Ein Palmero mit wuchtigen Landrover hat sich geweigert, uns mitfahren zu lassen.
Wir waren 2 3/4 Stunden unterwegs - auch nicht mehr die Jüngsten:-)
Ich bin gerade dabei von dieser Tour wieder ein kleines Filmchen zu gestalten.
Link auf YouTube demnächst.
Liebe Grüße
Gerold

geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

248

Samstag, 9. Februar 2013, 18:22

Liebe Grüße
Gerold

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geroldsturm« (9. Februar 2013, 18:54)


249

Samstag, 9. Februar 2013, 22:19

@geroldsturm
...einfach nur schön...

geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

250

Sonntag, 10. Februar 2013, 08:37

RE: Barranco de la Madera

Wie ist der Zustand des Weges durch den Barranco de la Madera?

Wir sind am 25.1.2013 diesen herrlichen Wanderweg wieder gegangen (letztes mal am 13.5.2007):
Der Beginn am Parkplatz für die Kirche Las Nieves ist immer noch nicht beschildert.
Der lange Weg bis zum Talgrund (wir haben 2 1/4 h benötigt) ist an 2 Stellen durch einen kleinen Erdrutsch etwas beengt, aber gut überquerbar (das sollte saniert werden)
Wir gingen nur die ersten beiden Tunnels und dann den gleichen Weg zurück (war auch nicht weniger anstrengend wie der Abstieg auf der anderen Seite, aber nicht rutschig wegen Nadelpolster).
Zwischen den beiden Tunnels gab es eine sehr ausgesetzte Stelle, hier hat man ein Geländer montiert, das eine psychologische Sicherheit gab; Anhalten würde ich mich da nicht, da viele Verankerungen locker sind. (Es wäre besser gewesen, an der Felswand ein Sicherungsseil zu befestigen).
Nach dem zweiten Tunnel waren die neuen Geländer umgebrochen, sodass man zwischen die Stahlseile hüpfen musste. (vermutlich hat ein größerer Stein die Verankerungen herausgerissen). Wie es weitergeht wissen wir nicht, da wir ab hier wieder zurückgegangen sind.


»geroldsturm« hat folgendes Bild angehängt:
  • zaun.jpg
Liebe Grüße
Gerold

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »geroldsturm« (10. Februar 2013, 09:26)


geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

251

Sonntag, 10. Februar 2013, 09:38

Volcán Teneguía

Eine weitere Wanderung führte uns wie bei fast jedem La Palma-Urlaub zum Volcán Teneguía, durch die Lavaformationen am Weg zum Leuchtturm und zu Roques Teneguía mit kaum mehr erkennbaren Petroglyphen.


Leider ist mir dann der Camcorder defekt geworden: verschmutzter Videokopf und ich hatte meine Reinigungskassette nicht dabei.
Ich hätte gerne noch die anschließende entzückende Wanderung am Ziegenweg dokumentiert:
Mit Auto die Forststraße hinauf bis zum Picknickplatz Fuente de los Roques.
Dann den grünen Weg SL FU 110 durch die Kieferwälder mit ständigen Blick auf die Vulkane Volcán Martín und Volcán Cabrito.
Beim der Kreuzung mit GR 131 sind wir wieder zurück zum Picknickplatz.
Man kann diesen Rundweg noch beliebig erweitern bzw. die Vulkanroute von unten beginnen.
Liebe Grüße
Gerold

geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

252

Sonntag, 10. Februar 2013, 10:53

Volcán Bernardino und San Juan

Eine weitere sehr schöne und relativ kurze Rundtour haben wir in der Nähe von Refugio del Pilar entdeckt:
An der letzten großen Linkskurve vor Pilar gibt es einen Aussichtspunkt (llano del Jable ?) mit Parkmöglichkeit (ausnahmsweise gut!)
Von hier geht es die Forststraße bis zur Abzweigung des grünen Weges SL EP 103 hinunter durch den Kieferwald und plötzlich stehen wir vor einem schroffen, zerklüfteten und romatischen Vulkankrater, der Volcán Bernardino (sehr sehenswert!)
Der Weg führt dann links um den Krater herum und man erreicht den gelben Weg PR LP 14.1, der quer durch die tolle Lavazunge des Volcán San Juan führt.
Wir sind dann wieder den grünen Weg SL EP 105 steil durch den Wald wieder zur Forststraße hinaufgestiegen. Man kann aber auch erweitern und bis zum beeindruckenden Vulkanloch Hoyo de la Sima oder sonst wo hin weiterwandern (je nach Kondition).
Beim Weg SL EP 105 wurde eine Markierung sehr dumm angebracht. Es führt ein weniger anstrengender Serpentinenweg hinauf, diesen hat man aber mit dem Kreuzerl als falsch markiert und daher sind wir die Diritissima durch den rutschigen Bike-Weg hinauf. Oben haben wir dann gesehen, dass der Serpentinenweg doch richtig gewesen wäre.
Liebe Grüße
Gerold

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geroldsturm« (10. Februar 2013, 11:51)


253

Sonntag, 10. Februar 2013, 12:49

Danke, Gerold! Sehr eindrucksvoll!

254

Sonntag, 10. Februar 2013, 13:55

@Geroldsturm

Cubo de la Galga in Richtung Meer

Danke für den Film, so konnte ich diese schöne Wanderung noch einmal erleben. Musste nämlich plötzlich nach D und komme nach 7 Jahren „Winterflucht“ nicht gut zurecht mit der hiesigen Kälte, aber zumindest strahlt heute die Sonne im Münsterland.
Ja, diese Tour ist für Senioren z.T. recht anstrengend, aber es lohnt sich.

Noch 8 Tage... :)

geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

255

Sonntag, 10. Februar 2013, 15:59

Barranco de las Angustias

Natürlich haben wir auch hier ein bißchen hineingeschnuppert - 1 Stunde hinein und wieder zurück.
Leider schaffen wir die übliche große Runde nicht mehr, wir wären aber gerne zur Los Brecitos hinaufgefahren, dort den sehr schönen Weg zur Playa de Taburiente gewandert und wieder zurück - aber leider gibt es dann keine Taxis mehr, da alles auf die große Runde fixiert ist. Und die Taxi-Lobby blockiert das eigene Hinauffahren und den Ausbau für einen etwas größeren Parkplatz. Ich bin sicher, dass viele Touristen nur den herrlichen Blick von Los Brecitos genießen wollen.
Das gehört noch zu meiner Sammlung von Kritik und Wunschdenken - das miserable Angebot an Transverbindungen: ich frage mich z.B. warum nach El Pilar nicht 4-5 mal am Tag ein Linienbus fahren kann? (Taxilobby?)




Edit: Auf Wunsch des Mitglieds Geroldsturm wurde der Text editiert
Liebe Grüße
Gerold

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kaeptnboeff« (11. Februar 2013, 12:19)


256

Sonntag, 10. Februar 2013, 21:31

Danke für die schönen Filme, Geroldsturm.

Aber folgende Formulierung kann nicht unwidersprochen bleiben:

.... die Taxi-Mafia blockiert das eigene Hinauffahren und den Ausbau für einen etwas größeren Parkplatz. Ich bin sicher, dass viele Touristen nur den herrlichen Blick von Los Brecitos genießen wollen.

1.Schon aus ökologischen Gründen finde ich dein Ansinnen unangebracht ( Aus gutem Grunde wurde bereits der Privatverkehr zur Cumbrecita eingeschränkt.)Die Taxis fahren zumeist voll besetzt nach Los Brecitos hoch und kehren sofort ins Tal zurück, um die nächsten Wanderer aufzunehmen.

2.Der Fahrweg/Wanderweg nach Los Brecitos ist sehr kurvenreich und äußerst schmal. Nicht überall ist Begegnungsverkehr möglich.

3. Es gibt dort oben keinen Parkplatz, sondern nur einen Wendeplatz. Ein Ausbau zu einem "größeren Parkplatz" läßt sich aus topografischen Gründen kaum realisieren.

4. Individualverkehr nach Los Brecitos bedeutet ein Mehr an Lärm, Abgasen, Müll , Gefährdung...

5. Was willst Du mit Deinem Privatwagen dort oben? Vom Wendeplatz aus ist die Aussicht keineswegs berauschend.Also wirst du nach kurzer Zeit zurückfahren.
Und auf dem Rückweg kommen dir zig "Autotouristen" entgegen.

Solltest Du jedoch von Los Brecitos aus zur Wanderung in Richtung Barranco de las Angustias aufbrechen wollen ( aus diesem Grunde fährt man ja da hoch ), dann bleibt dein PKW zwangsläufig oben stehen. Und dann?

Nachdenkliche Grüße

Campero

P.S.: "Taximafia"? Mit solchen Pauschalverunglimpfungen sollte man vorsichtig sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Campero« (10. Februar 2013, 21:36)


geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

257

Montag, 11. Februar 2013, 06:47

Danke für die nachvollziehbaren Argumente.
Habe leider nicht alles bedacht!
Liebe Grüße
Gerold

geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

258

Montag, 11. Februar 2013, 06:50

Roque de los Muchachos

Am 2.2. machten wir eine Tour (mehr mit Auto) über den Muchachos: Es war ein absolut excelenter vollkommen wolkenloser Tag!
Liebe Grüße
Gerold

geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

259

Montag, 11. Februar 2013, 06:52

Cumbre Nueva

Diesen langen Rücken, wo sich die Passatwolken stauen, wollten wir auch mal gehen: von El Pilar bis nicht ganz zum Reventon.
Eine gemütliche Wanderung mit vielen schönen Blicken auf die Insel.

Liebe Grüße
Gerold

geroldsturm

Forenkenner

Beiträge: 264

Wohnort: Raaba, Steiermark, Österreich

  • Nachricht senden

260

Montag, 11. Februar 2013, 07:53

Felssteig zur La Cumbrecita

Erst kurze Zeit gibt es diesen ausgezeichnet angelegten, romantischen Steig von der Virgen del Pino bis hinauf zum Mirador de la Cumbrecita. Wir haben beim Mauthüttchen geparkt und sind quer durch den Wald zu diesem Weg gegangen.
Dieser neue Weg hat noch keine eigene Nummer. Der Steig schlängelt sich durch viele Barrancos zwischen Kieferwald und hoher, steiler Felswand. Wir haben die Beschreibung irgendwo gelesen, aber nun in keinem unserer 5 Wanderführer mehr gefunden.
Auf der Cumbrecita haben uns dann zwei freundliche Touristen aus Bayern wieder in ihrem Auto mit hinunter genommen

Liebe Grüße
Gerold


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber

Datenschutzerklärung