Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offene La Palma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. Juni 2018, 13:14

wie nennt sich der Weiler?

wenn man vom Parklpatz unten in der Caldera zum Mirador Los Bercitos hochläuft? Die Strasse heisst Calle de Vino. Etwa auf halber Wegstrecke kommt man an einer Handvoll Häuser vorbei - ein Aussteigertraum...
Ne - keine Bange. Ich will da nichts kaufen. Obwohl?!?! Nein Luigi! Nein Luigi!! Nein Lugig!!!
;)

2

Sonntag, 24. Juni 2018, 13:25

Du meinst bestimmt La Caldera ..
»Birigoyo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN3450off.JPG

3

Sonntag, 24. Juni 2018, 13:39

Oder Hacienda del Cura?
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht

4

Sonntag, 24. Juni 2018, 13:43

ich dachte die Hacienda gehört zum Weiler " La Caldera " dazu ??

5

Sonntag, 24. Juni 2018, 13:54

das Nest meine ich
»luigi« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »luigi« (24. Juni 2018, 14:00)


6

Sonntag, 24. Juni 2018, 14:04

Si señor , " La Caldera " .

Dort in der Nähe steht übrigens gerade eine kleine Hacienda zum Verkauf :D .

7

Sonntag, 24. Juni 2018, 14:17

Si señor , " La Caldera " .

Dort in der Nähe steht übrigens gerade eine kleine Hacienda zum Verkauf :D .

Erzähl mich nicht so ein krudes Zeug! Nachher mache ich das wirklich noch. :rolleyes:


Ich denke dafür reicht mein Budget ohnehin nicht. Ausserdem muss man dann schon wirklich dort leben und vor allem - wenig andere Sorgen haben als die kleine Finca. Leben kann man davon eh nicht. Das sind alles Nebenerwerbslandwirte oder Rentner. Weiter unten an der Strasse, ziehmlich genau über dem Parkplatz, sind mindestens ein halbes dutzend Grundstücke die augenscheinlich seit mindestens 30 Jahren nicht mehr bewirtschaftet werden. Jedes hat ein mehr oder weniger verfallenes Häuschen (wir würden in Deutschland Laube oder Datche sagen). Noch ein Stück weiter unten steht ein richtige Finca leer. Das ist aber ein Objekt von mehreren Hektar und sicherlich im Millionenbereich angesiedelt. Mit einem schmiedeeisernen zweiflügeligem Tor auf der linken Seite der Strasse (beim Hochgehen) und neu aufgemauerter Bruchsteinmauer. Meinst Du die?

8

Sonntag, 24. Juni 2018, 14:23

@ Luigi ,

nein , ich meinte die hier : https://www.angel-immobilien-sl.com/C-2271DE.php

9

Sonntag, 24. Juni 2018, 14:28

schade. Ich habe gerade den Zettel mit dem Lottogewinn verlegt. Sonst könnte ich schwach werden. Obwohl ich stark überzeugt bin das die Höhenangabe sehr stark geschönt ist.
Gefühlsmässig sind die Preise ohnehin in den letzten 1-2 Jahren wieder kräftig angestiegen. Ich vermute das ich da nicht gegen ansparen kann.

10

Sonntag, 24. Juni 2018, 14:37

Wird in La Caldera nicht der leckere Käse gemacht, den der Stand vorne links in der Markthalle von Los Llanos verkauft?
Liebe Grüße aus Düsseldorf

Silke und Thorsten

11

Sonntag, 24. Juni 2018, 14:39

@ Luigi ,

so siehts aus , leider .
Ich muss aber auch zugeben , das von dieser Gegend in der Caldera ein grosser Reiz ausgeht .
Traumhaft zum wohnen in der fantastischen Natur und nebenher etwas Obst/Gemüse anbauen .
Vorher aber bitteschön das nötige Kleingeld eintreiben :D

12

Sonntag, 24. Juni 2018, 14:45

Wird in La Caldera nicht der leckere Käse gemacht, den der Stand vorne links in der Markthalle von Los Llanos verkauft?
Schafe oder Ziegen habe ich bis jetzt dort oben noch keine gesehen .... aber das will ja nichts heissen .

13

Sonntag, 24. Juni 2018, 14:54

so siehts aus , leider .
Ich muss aber auch zugeben , das von dieser Gegend in der Caldera ein grosser Reiz ausgeht .
Traumhaft zum wohnen in der fantastischen Natur und nebenher etwas Obst/Gemüse anbauen .
Vorher aber bitteschön das nötige Kleingeld eintreiben :D

Mit den Preisen meine ich das Preisgefüge im Allgemeinen. Das ist so auf Teneriffa noch stärker ausgeprägt. Der Plan auf den Kanaren eine Wohnung zu kaufen ist bei mir nicht ganz neu aber je mehr ich spare desto teurer werden die Buden. Im Grunde kommt man mit dem Knausern nicht hinterher. Die Talsole ist absolut durchschritten. Zudem werden wohl zunehmend vor allem Deutsche ihr Heil im Kauf einer Auslandsimmobilie suchen weil der Markt in Deutschland absolut kaputt ist.
Ob ich je eine kleine Wohnung auf den Kanaren ergattern kann ist fraglich da man die Kohle im Grunde haben muss und als Ausländer nur sehr sehr schwer und/oder kompliziert finanzieren kann. Anlegen kann man das Geld zu Hause auch nicht weil man es irgendwann halt schnell und auf einmal benötigt. Ursprünglich wollte ich auf Teneriffa kaufen aber inzwischen würde ich auch auf La Palma kaufen. Die Insel ist eigentlich schöner und die Preise sind noch nicht ganz so ekelerregend.

Theo aus Herne

Forenmitglied

Beiträge: 49

Wohnort: Der Pott wo er am dunkelsten ist !

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Juni 2018, 18:26

Im Verhältnis zu Deutschland sind die Preise wirklich traumhaft.
Dazu kommt die Stimmung wenn man auf La Palma weilt und sich einfach gut fühlt.
Man ist ja immer sehr beflügelt und euphorisch.

Andererseits habe ich anhand der im Netz befindlichen Angebote noch nicht das Gefühl,
La Palma wäre eine "Geldanlage"-Insel. Dazu scheint, zumindest nach den Netztangeboten zu urteilen, zu wenig los zu sein.
Trotzdem sind die normalen, geborenen Palmeros wahrscheinlich die ersten Opfer.

Sie dürften der Finanzkraft der meisten Festlandeuropäer, egal welcher Nationalität, kaum etwas entgegen zu setzen haben.
Ein Wechsel wie auf Mallorca würde grauenhaft werden.
Zumindest nach meinem persönlichen Empfinden.


@ Luigi

Viel Glück bei deiner Suche. Möge dein Sparschwein wachsen und fett werden .
Grüße,
Theo.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Theo aus Herne« (25. Juni 2018, 19:19)


15

Montag, 25. Juni 2018, 21:30

Wie ist das eigentlich mit der Hacienda del Cura? Ist die zugänglich oder kommt man zumindest so nahe heran, dass man die genauer ansehen kann? Wir haben dazu noch nie genauere Informationen finden können.
Liebe Grüße aus Düsseldorf

Silke und Thorsten

Ähnliche Themen


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber

Datenschutzerklärung