Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offene La Palma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 11. April 2018, 19:30

Ärgernis Bankgebühren sowie eingeschränkte Bankauswahl

Die Gebühren nicht nur bei unserer Hausbank Caixa haben sukzessive ziemlich abenteuerliche Dimensionen angenommen. Das Thema hatten wir hier bereits an anderer Stelle (Insbesondere Immobilienkäufer sollten sich da ganz genau informieren, sonst werden sie bei einigen Banken 0,6% der Gesamtsumme nur für den Geldtransfer los).

Wir haben seit einiger Zeit unsere Konten zur ING gewechselt. Ist eine Online-Bank und sehr günstig, aber nur für jene zu empfehlen, die Spanisch sprechen, da alle Anliegen über ein CallCenter gehen. Leider können wir unsere Geschäftskonten bei der Caixa noch nicht auflösen wegen der Steuerzahlungen, die zwingend telematisch zu erfolgen haben. Das geht nämlich beim kanarischen Finanzamt nur, wenn ein Konto bei einer der folgenden sechs Banken besteht: Bankia, Caixa, Banca March, Santander, cajasiete, BBVA.


Hier die Info.


Es kann doch eigentlich nicht angehen, dass bezüglich zahlreicher Steuerarten ein Zwang besteht, bei einer der sechs Banken ein Konto zu haben!

Namiwi119

unregistriert

2

Mittwoch, 11. April 2018, 19:47

Bin in Deutschland u.a. auch bei der Santander und zufrieden. Nachdem ich nachfragte, zwecks Kredite und Konten, wurde mir erklärt, dass die deutsche und spanische Santander nicht zusammenhängen und somit auch andere Bedingungen herrschen. Hätte ich mir natürlich auch gleich denken können, aber ich wollte es einfach hören.

Hat jemand Erfahrungen mit der spanischen Santander? Ist das da auch so mit den Gebühren für Geldtransfers?

3

Mittwoch, 11. April 2018, 20:18

Ich habe Erfahrung mit der Santander von Fuerteventura.
Wie das mit Erfahrungen so ist: sie sind persönlich, also nicht übertragbar.
Ich war nicht zufrieden, da teuer, teils inkompetent bei einfachen Fragen; je nach Mitarbeiter mal unfreundlich und wenig hilfreich oder nett und hilfreich.
Fazit: eher nicht.
___________________________________________________________

Pessimismus ist mir zu anstrengend. Ich bin lieber grundlos glücklich.
:party:

Gerold

Forenprofi

Beiträge: 763

Wohnort: La Palma

Beruf: Jubilado

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. April 2018, 02:38

Banco Sabadell "Cuenta Expansion", gebührenfrei ab 700€ ingreso/mes. Master Card ebenfalls gratis. Dispo gibt´s auch. Allerdings nur in Los Llanos und im Internet, in deutsch und englisch.

@lanza-claudia
Mit dem Finanzamt gibt´s da auch keine Probleme. Für Schecks beim Hauskauf nehmen sie zwar 0,5% Kommission, bieten aber an, bei Abschluss einer Hausversicherung diese Gebühr zurückzubuchen.

Insgesamt sehr fair.
.
Das Leben wäre tragisch, wenn es nicht lustig wäre. (Stephen Hawking)

5

Donnerstag, 12. April 2018, 07:16

Banco Sabadell kann ich auch empfehlen. Bei der Scheckgebühr gibt es nach meinem Wissen eines Mindestgebühr. Allerdings auch ein Limit nach oben - ist also nicht so teuer bei größeren Kaufsummen.

6

Donnerstag, 12. April 2018, 09:35

Das ist alles sehr relativ und nicht übertragbar, wie Tanja sagt. Ich war mit Sabadell nicht zufrieden, da ich keine 700 im Monat regelmäßig hatte. Die Gebühren waren für mich hoch und der Service verbesserungsfähig und umständlich.

7

Donnerstag, 12. April 2018, 09:58

Für Firmen/Gewerbetreibende kommt die Sabadell nicht in Frage, weil sie eben nicht zu den 6 aufgelisteten Banken gehört.

Kann mir ein Forenmitglied, das ebenfalls dem "Telemático-Verfahren" unterliegt, eine günstigere Bank als die Caixa empfehlen aus der Liste der 6 Banken, damit ich mir das Lesen des Kleingedruckten erspare? Bei der Caixa zahlen wir monatlich 12,- Grundgebühr und für jede Überweisung aufs Konto 0,2% und für jede Überweisung ab dem Konto 0,4% (mit einigen Ausnahmen wie z.B. Lohnzahlungen).

Gerold

Forenprofi

Beiträge: 763

Wohnort: La Palma

Beruf: Jubilado

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. April 2018, 22:31

Ich war mit Sabadell nicht zufrieden, da ich keine 700 im Monat regelmäßig hatte. Die Gebühren waren für mich hoch und der Service verbesserungsfähig und umständlich.


Ich habe nicht die Banco Sabadell in toto empfohlen, sondern lediglich das kostenlose Cuenta Expansión. Die übrigen Kontenarten dieser Bank kenne ich nicht; ich kann sie deshalb nicht beurteilen.

Wie ich bereits ausführte, ist für das gebührenfreie Sabadell-Expansión-Konto ein monatlicher Geldeingang von mindestens 700€ erforderlich, um in den Genuss der Vergünstigungen zu kommen. Da Du den nicht hast/hattest, kam dieses Konto eben nicht in Frage für Dich.

Es geht mich ja nichts an, aber wie kann man hier mit weniger als 700€ überleben?
.
Das Leben wäre tragisch, wenn es nicht lustig wäre. (Stephen Hawking)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerold« (12. April 2018, 22:37)


Escubic

Forenmitglied

Beiträge: 68

Wohnort: La Capilla, Puntagorda

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. April 2018, 17:59

Ich habe mein Konto bei der ING (ehemals INGDIRECT). Ich bin selbständig und muss meine IGIC Steuer via Caixa zahlen.
Das mache ich ohne bei denen Kunde zu sein. Dazu einfach mit dem Windows-Programm der Steuerbehörde die
IGIC erklären und dann ausdrucken. Mit dem ausgedruckten Blatt gehe ich dann zur Caixa und zahle die Steuer in bar.
Das ist sehr lästig aber ich würde nie mehr ein Konto bei Caixa etc haben wollen.

10

Freitag, 13. April 2018, 18:48

Escubic, das ist doch mal eine tolle Auskunft! Danke!
Demnächst betrifft mich das auch - schön, jetzt schon Bescheid zu wissen.
___________________________________________________________

Pessimismus ist mir zu anstrengend. Ich bin lieber grundlos glücklich.
:party:

11

Freitag, 13. April 2018, 20:59

Gerold, das ist richtig, es geht niemanden was an, was ich verdiene. Es gibt auch Menschen, die freiberuflich arbeiten oder ein unregelmäßiges Einkommen haben.

Sportschütze

Forenkenner

Beiträge: 409

Wohnort: Todoque

Beruf: Frei davon

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. April 2018, 10:19

Das gibt es fast auch nur bei den Deutschen, dass sie sooooo heimlich
damit umgehen was wer wann und warum verdient......

Aber zurück zum Thema:

Die Sabadell möchte einen monatlichen GELDEINGANG von 700 Euro auf diesem Konto verzeichnen.
Das bedeutet nicht, dass es ein Gehaltseingang sein muss. Ein Dauerauftrag / eine Überweisung
von einem anderen Konto auf das Konto der Sabadell reicht da völlig aus.
:thumbup:

Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können

:sekt:

13

Samstag, 14. April 2018, 12:46

Geht dich tatsaechlich nichts an

@Sportschuetze "Das gibt es fast auch nur bei den Deutschen, dass sie sooooo heimlich

damit umgehen was wer wann und warum verdient......"

Und gleich mal wieder die deutsche Keule.

Ich glaube nicht, das eine andere Nationalitaet sein Einkommen in einem Forum veroeffentlicht.
Und warum auch!

14

Samstag, 14. April 2018, 13:34

Ich habe lange in Italien gelebt. Dort fragt man niemals und wirklich niemals was andere verdienen. Mir ist es hier einfach leid, immer wieder zurechtgewiesen zu werden. Ich habe es nicht verdient, und werde in Zukunft den Mund halten.

15

Samstag, 14. April 2018, 14:20

Dazu einfach mit dem Windows-Programm der Steuerbehörde die
IGIC erklären und dann ausdrucken. Mit dem ausgedruckten Blatt gehe ich dann zur Caixa und zahle die Steuer in bar.
Das ist sehr lästig aber ich würde nie mehr ein Konto bei Caixa etc haben wollen.


Hallo Escubic, vielen Dank für die interessante Info. Das ist mir dann doch zu umständlich, zumal wir unsere Steuern & Co. von einer Asesoría machen lassen. Wenn ich das selbst erledigen würde, müssten wir ständig Strafe zahlen, weil Steuerliches weder zu meinen besonderen Interessen noch zu meinen Kernkompetenzen gehört. :)

Gerold

Forenprofi

Beiträge: 763

Wohnort: La Palma

Beruf: Jubilado

  • Nachricht senden

16

Samstag, 14. April 2018, 18:32

Ich glaube nicht, das eine andere Nationalitaet sein Einkommen in einem Forum veroeffentlicht.


Glaube was du willst, aber in den USA ist es selbstverständlich, dass man sagt, was man verdient. Und in Schweden sind sogar die Steuererklärungen öffentlich einsehbar.

Und das mit der "deutschen Keule".....das meinst du doch nicht ernst, oder? ;(
.
Das Leben wäre tragisch, wenn es nicht lustig wäre. (Stephen Hawking)

Gerold

Forenprofi

Beiträge: 763

Wohnort: La Palma

Beruf: Jubilado

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. April 2018, 18:39

@kräutertante

Wer hat dich denn zurechtgewiesen? Der Tip von Sportschütze ist doch genau so richtig wie meine Postings zu diesem Thema! Und niemand hat dich hier gefragt, wie viel du verdienst. Wo hast du das gelesen?

Deine schlechten Erfahrungen mit der Sabadell haben nichts, aber auch garnichts mit der erwähnten "Cuenta Expansión" zu tun. Das wird man doch wohl noch sagen dürfen....
.
Das Leben wäre tragisch, wenn es nicht lustig wäre. (Stephen Hawking)

18

Sonntag, 15. April 2018, 20:47

Wer hat dich denn zurechtgewiesen? Der Tip von Sportschütze ist doch genau so richtig wie meine Postings zu diesem Thema!

Nunja, allgemein gesehen mag Dein Tipp genau richtig gewesen sein. Für mein Anliegen allerdings nicht. Denn mit der Sabedell können Firmeninhaber/Gewerbetreibende usw. seit der "telematischen Dingsda-Pflicht" auf den Kanaren nichts anfangen - s. meine Ausgangsfragestellung.

claudia

marc3012

Forenmitglied

Beiträge: 29

Wohnort: Weilheim i. OB und bald La Palma

Beruf: Vorstand in gemeinnützigem Verein / Immobilienmakler

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 8. Juli 2018, 21:41

Cuenta Expansion / Banco Sabadell versus cuenta HolaBank Living Solution / Caixa

Hallo zusammen,

da ich nun in wenigen Wochen nach La Palma umziehe, steht dann auch das Thema Kontoeröffnung an. Jetzt habe ich die Infos im Forum schon gelesen, auch auf den Webseiten mich informiert. Infrage kommen für mich jetzt die Sabadell und die Caixa (hat bestimmte persönliche Gründe).

Banco Sabadell hat für mich (der ich erst mal auf der Ostseite leben werden) ein klein wenig den Nachteil nur in Los Llanos zu sein. Nicht dass ich "viel Bank" brauche, aber was Abhebungen an Geldautomaten anderer Banken kosten, habe ich jetzt schlicht nicht gefunden oder war zu blöd dazu. Kann mir da noch jemand weiterhelfen?

An dem Caixa HolaBank stört mich, dass jede Überweisung aus dem Ausland - und ich werde jeden Monat einen festen Betrag (> 700 Euro sonst macht Sabadell ja keinen Sinn) von meinen deutschen Konten nach La Palma transferieren - schlappe 0,2 % zu kosten scheint. Dafür kann ich dann schon mal ins Restaurant gehen oder etliche Cortados genießen. Bei Sabadell habe ich dazu jetzt nichts gefunden, aber das scheint kostenlos zu sein oder liege ich da auch wieder falsch?

Und wie ist das mit Geldanlagen? So eine gewisse Reserve würde ich schon gerne auf La Palma liegen haben, hat da jemand Erfahrungen mit den beiden Banken?

Schon mal herzlichen Dank für Eure Hilfe und bis bald, herzliche Grüße

Marc

Gerold

Forenprofi

Beiträge: 763

Wohnort: La Palma

Beruf: Jubilado

  • Nachricht senden

20

Montag, 9. Juli 2018, 00:31

Die Cuenta Expansion der Sabadell ist ab einem monatlichen Eingang von 700 Euronen gratis. Auch Überweisungen vom / zum Ausland kosten nix. Den Nachteil der Geldabhebung hast Du richtig erkannt. Das geht kostenlos nur in Los Llanos. Sonst kostet das +/- 2€. Wir lösen das Problem mit einer Visa-Karte der deutschen DKB-Bank. Damit kann man (fast) weltweit gebührenfrei Geld abheben.

Geldanlagen bei Banken kannst Du hier wie in D vergessen. Das ist im niedrigen Promille-Bereich. Da ist man besser beraten, in D ein oder mehrere Tagesgeld-Konten zu eröffnen, da hat man wenigstens für ein paar Monate 0,5 oder 1% Zinsen.
.
Das Leben wäre tragisch, wenn es nicht lustig wäre. (Stephen Hawking)


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber

Datenschutzerklärung