Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offene La Palma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Januar 2017, 20:43

Kontakt und Erfahrungsaustausch ab Mitte Februar

Hallo liebe La Palma Auswanderer und Langzeiturlauber,

mein Mann und ich werden ab Mitte Februar die schöne Insel erkunden und erfühlen und herausfinden ob es vielleicht unser neues Zuhause wird.
Erstmal sind 6 Monate geplant, wenn die Insel unser Herz erobert dann vielleicht für immer :-)

Wir würde uns über ein paar nette Kontakte vor Ort freuen und ich wollte fragen, ob von Euch regelmäßige Treffen organisiert werden?
Oder ob es bestimmte Treffpunkte gibt, wo man mit hoher Wahrscheinlichkeit jemand von Euch antrifft?

Wenn es für uns auf der Isla bonita passt, würden wir gerne ein Grundstück suchen/kaufen, auf dem sich neben unserem eigenen Häuschen, vielleicht noch 3-4 Vermieteinheiten (mit Lizenz) befinden. Es wäre schön mit jemanden in Kontakt zu kommen, der hier bereits eigene Erfahrungen gesammelt hat und aus dem "Nähkästen" plaudern kann. Ihr habt bestimmt schon einiges auf der Insel erlebt und wir wären über Eure Tipps, Anregungen und Erfahrungen sehr dankbar.

Ich freue mich von Euch zu hören und vielleicht bis ganz bald.

Liebe Grüße
Sandra + Jakob

2

Samstag, 7. Januar 2017, 10:12

Hallo Sandra, Hallo Jakob,

kennt Ihr die Insel denn schon ein wenig bzw. habt Ihr schon eine grobe Vorstellung in welcher Gegend Ihr euch niederlassen wollt?

Gruß Claus

leinalf

unregistriert

3

Samstag, 7. Januar 2017, 11:54

Hallo Sandra und Jakob,
herzlichen willkommen im Forum und bald auf der Insel. Glückwunsch zu eurer Idee, erst mal mindestens 6 Monate zu fühlen, ob euer Herz von dieser Insel angesprochen wird. Das dürfte reichen, um das zu wissen. Alles weitere, auch das Kennenlernen von Menschen, wird sich finden. Diese Forum ist definitiv nicht repräsentativ für die Bevölkerung auf der Insel und ihr wollt ja nicht im Forum leben, sondern in echt vor Ort. Also lernt auf jeden Fall so gut Spanisch sprechen, dass ihr mit den Einheimischen gute Beziehungen aufbauen könnt, dann dürfte es auch mit Land- und Immobilienerwerb einfacher werden.
Ich habe keine Erfahrungen mit Immobilienerwerb - haber aber schon in diversen Ecken der Insel (La Laguna, Tazacorte Pueblo, La Punta, Puntagorda, El Paso) für mehr als ein paar Tage in verschiedenen Jahreszeiten gewohnt. Das geht auf La Palma sehr preiswert in komplett zu mietenden Häusern, so dass man sehr gut erkunden kann, welche Ecke der Insel einem so behagt. Diese Insel birgt nämlich etliche Klimazonen und das bedarf schon des Ausprobierens, bevor man sich eine Immobilien anschafft. Wie man ja so weiss, gelten beim Immobilienkauf drei wichtige Kriteren: 1. Lage, 2. Lage, 3. Lage.... :-) Und wegen der extremen Unterschiede der klimatischen Bedingungen auf dieser Insel gilt das hier besonders. Also lasst euch Zeit und schaltet neben dem Herzen auch noch den Verstand dazu und wohnt in eurer Traumlaga mal ein ganzes Jahr - dann dürfte die Frage zu Lage ein wenig besser zu beantworten sein.
Mucha suerte

Leinalf

PS: Einige eurer Fragen sind hier im Forum schon gut bearbeitet worden - also da wäre die Suchfunktion hilfreich.

4

Samstag, 7. Januar 2017, 12:38

(...)

PS: Einige eurer Fragen sind hier im Forum schon gut bearbeitet worden - also da wäre die Suchfunktion hilfreich.

Richtig, dass ist hier alles schon durchgekaut worden!
Der Hinweis auf die Suchfunktion kann für allgemeine Informationen nicht häufig genug gegeben werden.
Ansonsten kann (und muss) man einfach individuelle, eigene Erfahrungen machen.
Man wird sich ja mit so einem Plan schon vorher Gedanken gemacht haben....
"Es gibt keine Passagiere auf dem Raumschiff Erde.
Wir sind alle Crew."


5

Samstag, 7. Januar 2017, 16:23

Hallo Sandra und Jakob,
willkommen im Forum und bald auf der Insel.
Bei mir entstand die Liebe zu der Insel spontan und unerwartet. Geplant war nur ein Urlaub. Jetzt lebe ich seit über 10 Jahren hier.
Euren Plan mit der Ferienvermietung müsst ihr gut durchrechnen. Ferienanlagen mit Vermietlizenz, in den meisten Fällen ohne passable eigene Wohnmöglichkeit, werden ab 500.000 Euro angeboten. Die Kosten und Abgaben sind relativ hoch. Eine durchschnittliche Auslastung liegt realistisch bei 40%. Wer den Kaufpreis für eine solche Anlage in seiner "Portokasse" hat, kann sich derart eine Existenz auf der Insel aufbauen; wer dafür einen Kredit aufnehmen muss - Finger weg.

Ihr werdet auf der Insel in Kontakt kommen! In und um Puerto Naos leben viele deutsche Residenten und Überwinterer.
In Villa de Tazacorte gibt es das "Banana", ein von Palmeros und Deutschen betriebener Treffpunkt.

Es ist eine gute Idee, erst einmal zu erspüren, wo auf der Insel EUER Ort sein kann. Wenn ihr vielleicht eher einsam leben wollt, werdet ihr in größer Höhe suchen müssen, um den Preis, dass es dort im Winter deutlich kühler sein kann als auf Meereshöhe. (Etwa 1° pro 10 Höhenmeter).
Die Insel ist ein kleiner Kontinent. Im Süden karge Kraterlandschaft, im Nord-Osten Lorbeer- und Farnwälder. Die Ostseite ist üppiger grün, aber auch viel feuchter als das eher milde Aridanetal im Westen, wo die meisten "Ausländer" leben.

Kommt gut an und lebt euch gut ein

6

Samstag, 7. Januar 2017, 16:26

Lieber Arno,

hier ist doch ein Forum und kein Nachschlagewerk
Es können User mit Usern in Kontakt kommen, manchmal sogar Menschen mit Menschen...

geronimo

unregistriert

7

Samstag, 7. Januar 2017, 17:47



hier ist doch ein Forum und kein Nachschlagewerk

Die Wahrheit dürfte in der Mitte liegen. Arno hat Recht mit dem Hinweis auf das Forenarchiv; auch wir haben uns erst mal dort informiert und sind vielfach fündig geworden.

Zur Frage: "...ob von Euch regelmäßige Treffen organisiert werden? Oder ob es bestimmte Treffpunkte gibt, wo man mit hoher Wahrscheinlichkeit jemand von Euch antrifft?" ist zu sagen, dass es eine solche deutsche "Gemeinde" hier nicht gibt. Auch sind die Mitglieder dieses Forums ein sehr heterogener "Verein", der eher nicht zum klüngeln neigt. Aber natürlich gibt es im nichtöffentlichen Bereich viele Kontakte. Das entwickelt sich.

Mir sind außer der "Banana"-Initiative in Tazacorte mit regelmäßigen Treffen und Veranstaltungen noch die Facebook-Gruppen "La Palma-wir helfen uns gegenseitig"

https://www.facebook.com/groups/16625998…/?ref=bookmarks

und " La Palma - vamos a practicar idiomas"

https://www.facebook.com/groups/16613700…roup_browse_new

bekannt. Letztere soll auch ein Hinweis auf die Notwendigkeit sein, spanisch (bzw. palmerisch :D ) zu lernen, wenn man dauerhaft hier leben will.

Ähnliches dürfte es auch im Osten und Nordwesten geben, aber da kenne ich mich nicht aus.



8

Samstag, 7. Januar 2017, 18:45

Vielen Dank für Euren lieben Willkommens Grüße :) schön das sich schon so viele von Euch gemeldet haben. MUCHAS GRACIAS!

Wir kennen beide La Palma noch nicht, haben aber schon viel von Ihrer Schönheit gehört und werden gerade sehr von Ihr gerufen.
Also ganz frisch, ganz neu und unbefangen.
Ich bin gespannt ob wir uns auf der Insel wohlfühlen und wir dort unser Plätzchen finden werden. Eigentlich war der ursprüngliche Plan nach Mittelamerika zu gehen, aber so ist das Leben, ständig in Veränderung und jetzt darf sich ein neuer Weg zeigen.


Wir haben das Geschenk der Zeit und wollen wie @Leinalf schon vorgeschlagen hat, einfach erstmal die verschiedenen Ecken mit all den verschiedenen Klimazonen erleben und erkunden. Hier und da ein kleines Häuschen mieten. Ich glaube das ist der beste Weg um das richtige Plätzchen und ein Gefühl für die Insel zu bekommen. Wichtig ist uns auch das soziale Umfeld und Kontakte mit offenen und lieben Menschen, die das Leben inspirieren, bereichern und vielleicht als Freunde begleiten. Danke @Mariposa für deine letzte Anmerkung! Danke auch für deinen Tipp in Puerto Naos und dem "Banana" in Tazacorte, Da werden wir mal ab Mitte Februar die Augen und Ohren nach Euch offenhalten.



Jeder von Euch hat seine Geschichte und seine Erfahrungen mit Auswandern, dem Leben auf der Isla Bonita mit all seinen Höhen, Tiefen, Anfangsschwierigkeiten, Freuden und Tücken gemacht. Wir würden uns echt freuen, den einen oder anderen zu treffen und aus seinen Erfahrungen und Wissen zu schöpfen und zu lernen.
Wer weiss, vielleicht hat der eine oder andere Lust und Zeit auf ein persönliches Treffen von Mensch zu Mensch?

Ich zähl schon die Tage bis ich das verschneite München verlassen kann,
Ich freu mich auf die Insel und auf all das was kommen wird,


Alles Liebe und Danke für Eure Rückmeldung,
Sandra





















9

Samstag, 7. Januar 2017, 18:58


Danke für den Facebook Tipp :-) Hab mich gerade mal angemeldet!

Ja das mit der Sprache ist essentiell, Spanisch ist kein Thema bei mir, bin zweisprachig aufgewachsen :)

leinalf

unregistriert

10

Sonntag, 8. Januar 2017, 10:24

Hola Sandra,

Danke für die Rückmeldung - noch ein Tipp: Wenn Du Salsa (i.e. Rueda de Casino, Salsa, Bachata, Merengue und mittlerweile auch ein wenig Kizomba) tanzen kannst oder lernen willst, dann gibt es hier etliche Palmeros und Deutsche, welche sich dieser Leidenschaft hingeben - das gibt natürlich noch mal einen ganz anderen Kontakt ..... Tanzkurse gibt es selbstverständlich auch regelmäßig sowohl in Puntagorda, Tazacorte, El Paso, Los Llanos und weitere....

Facebook-Gruppe: "Amigos Salseros de La Palma" (Deutsche Gruppe - aber bei den Tanzveranstaltungen sind immer auch Palmeros und Palmeras dabei)

Und ganz konkret meine Meinung zu deinem Satz: "Wichtig ist uns auch das soziale Umfeld und Kontakte mit offenen und lieben Menschen, die das Leben inspirieren, bereichern und vielleicht als Freunde begleiten." Die Insel ist ein eigentlich ein Dorf (verglichen mit z.B. Köln) und am meisten "los" ist im Aridanetal, aber wenn ich deinen Satz recht interpretiere, dann würde ich es mal mit dem Inselbereich von La Punta bis Puntagorda versuchen. :)


Saludos
Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »leinalf« (8. Januar 2017, 10:42)


11

Sonntag, 8. Januar 2017, 17:31

" Die Insel ist ein eigentlich ein Dorf (verglichen mit z.B. Köln) und am meisten "los" ist im Aridanetal,
Du stellst komische Vergleiche an! Man kann doch La Palma nicht mit einer deutschen Großstadt vergleichen. :rolleyes:
Ich bin der Meinung, jedenfalls was Kultur betrifft, dass Santa Cruz dem Aridanetal den Rang streitig macht.

In deiner Aufzählung der "Tanz"-Angebote hast du übrigens den Tango vergessen. Das ist im Aridanetal (LL) schon (fast) eine Institution.
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht

leinalf

unregistriert

12

Sonntag, 8. Januar 2017, 18:26

Liebe Ana,

selbstverständlich kann ich La Palma mit Köln vergleichen - weil ich ja in Köln wohne, wenn ich nicht auf La Palma bin. Und La Palma ist im Vergleich zu Köln ein Dorf..... 60-80.000 Einwohner verglichen mit 1.000.000 Einwohnern ist doch ein Unterschied, oder? Habe ja nicht gesagt, La Palma ist wie Köln, oder?
Achtung jetzt kommt Metakommunikation:
@Ana: Irgendwie keimt in mir schon seit längerem der Verdacht, dass Du gerne und wiederholt versuchst, an meinen Beiträge etwas auszusetzen. Mag ja sein, dass Du mich nicht magst, aber lass es doch einfach bleiben, wenn Du eigentlich nichts wesentliches zu sagen hast, außer so zu tun, als ob ich irgendwie einen schrägen Vergleich angestellt hätte.
Ende der Meetakommunikation

Zum Tango: Ja - den gibt es auch - leider nicht in der Menge und auf keinen Fall auf dem Niveau, auf dem hier auf der Insel dem Latino-Rhytmus gefrönt wird

13

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:46

" Die Insel ist ein eigentlich ein Dorf (verglichen mit z.B. Köln) und am meisten "los" ist im Aridanetal, aber wenn ich deinen Satz recht interpretiere, dann würde ich es mal mit dem Inselbereich von La Punta bis Puntagorda versuchen. :)
Lieber Ralf,

ich danke dir auf alle Fälle für deinen Tipp mit dem Tanzen und überhaupt für deine so nette Rückmeldung.
Ich hab das Gefühl du kennst dich echt gut aus und Du hast auch schon richtig interpretiert ;)

Grüße aus dem verschneiten München
Sandra



14

Sonntag, 8. Januar 2017, 20:04

Zum Tango

Zum Tango: Ja - den gibt es auch - leider nicht in der Menge und auf keinen Fall auf dem Niveau, auf dem hier auf der Insel dem Latino-Rhytmus gefrönt wird
Das ist ja ne tolle Einstellung. Menge verdrängt also Niveau?
Kennst du diesen Tango-Verein in LL, dass du zu solcher Einschätzung kommst?
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht

geronimo

unregistriert

15

Sonntag, 8. Januar 2017, 22:17

@Ana

Ich tanze zwar am liebsten zu Soul- und R&B Musik, deshalb will ich mich in Eure Tanz-Diskussion nicht einmischen (weil ich mir kein Urteil erlauben kann ;) ).

Ich stelle allerdings fest, dass Du diesem Thread (als Moderatorin!) wieder diesen komischen Kick in Richtung persönlicher Anmache gibst. Schade. Ich glaube nicht, dass diese Diskussion Sandara interessiert.
.

16

Sonntag, 8. Januar 2017, 22:35

@Geronimo,

die Moderatorin hat zwei einfache Fragen gestellt.

Wo in aller Welt nimmst Du das Recht zu Deiner "Feststellung" her, Ana dafür einen "Kick in Richtung persönliche Anmache" zu unterstellen?
Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

geronimo

unregistriert

17

Sonntag, 8. Januar 2017, 22:55

@Kaeptnboeff
Du stellst komische Vergleiche an!
Das ist ja ne tolle Einstellung.
Ich sehe hier keine "einfachen Fragen". Du?

Im Übrigen schließe ich mich leinalfs Ausführungen an.

x

18

Sonntag, 8. Januar 2017, 22:59

Und was ist jetzt dabei persönliche Anmache?

Wenn das persönliche Anmache Sein soll, ließ mal wieder Deine eigenen Posts, bevor Du hier der Moderatorin ans Bein pinkelst.
.
Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

geronimo

unregistriert

19

Sonntag, 8. Januar 2017, 23:59

@Kaeptnboeff

Ich sage nur: "Obsession".

Da diese von Ana und Dir angeleierte Nebendiskussion nichts mit dem Thema zu tun hat und ich alles gesagt habe, was ich auf Sandaras Frage zu sagen habe, werde ich in diesem Thread nichts mehr posten.

Ich wünsche Dir, Sandra, alles Gute auf unserer Insel. Es sind nicht alle so. ;)


leinalf

unregistriert

20

Dienstag, 10. Januar 2017, 11:02

@ Sandra: Vielen Dank für Deine sehr angenehme und einfühlsame Antwort
@geronimo: Dank, dass Du meine Sichtweise teilst

@Kaeptnboeff: Ich bemerke die Animositäten seitens Ana und deine übrigens auch seit meiner Attacke gegen V. Nachvollziehbar, aber ihr seid Moderatoren und solltet mit gutem Beispiel voran gehen und sehr neutral bis wohlwollend jedem im Forum gegenüber treten
@Ana: Ja, ich kenne die Tango Aktivitäten in Los Llanos persönlich und habe sowohl einen von Gisela von Dyk organisierten Tanzunterricht als auch eine von ihr organisierte Milonga mitgemacht.

Ähnliche Themen


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber

Datenschutzerklärung