Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offene La Palma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 4. Oktober 2015, 10:28

im Auto übernachten?

Hallo zusammen,

wir werden im November auf la Palma sein. Uns schwebt vor, wie auf allen unseren Ferienreisen bisher, einen Kombi zu mieten und gleich darin zu übernachten.
Das funktioniert super, da man Zeit spart beim Zeltaufbau, immer im Trockenen liegt und sehr flexibel ist, da man sein Schneckenhaus immer dabei hat.

Wie sieht es auf La Palma aus? Gibt es Rastplätze, wo man über Nacht parken kann? Oder Campingplätze mit Parkplatz? Aus den verschiedenen Camping-Beschreibungen im Netz werde ich nicht ganz schlau. Es scheint, man müsste reservieren (was die ganze Flexibilität eines Campingurlaubs zunichte macht), häufig per Telefon (was ohne Spanisch evtl. schwierig wird). Oder gibt es andere Möglichkeiten das Auto über Nacht zu parken?

Ich würde mich über Tipps sehr freuen!

nobbes49

unregistriert

2

Sonntag, 4. Oktober 2015, 14:25

Prinzipiell kann man auf La Palma überall im Auto "übernachten", es gäbe auch sehr schöne Plätze dafür. Das Problem sind aber die fehlenden sanitären Anlagen, oder? Und was offizielle Campingplätze angeht, sieht es hier mau aus. Mir sind zwei Plätze bekannt, die lustigerweise beide "La Laguna" heißen- der eine ist im Nordosten bei Barlovento an einem künstlichen Kratersee (allerdings momentan leer), und ja, man muss dort reservieren. Allerdings denke ich, dass dieser Platz aufgrund der Lage und Höhe für einen Aufenthalt im November nicht geeignet ist, falls überhaupt geöffnet.

Der andere Platz ist (war?) in La Laguna auf der Westseite. Der wurde von dem Schweizer Hannes Keller geführt, die Webseite ist aber nicht mehr auffindbar. Ich weiß deshalb nicht, ob er noch existiert; vielleicht hilft heftiges googeln.

Die anderen "Zeltplätze", die man im Netz findet, sind Übernachtungsplätze für Wanderer, teilweise, wie in der Caldera, ohne Sanitäranlagen und nur zu Fuß erreichbar. Für Euch also uninteressant. Eine Ausnahme ist vielleicht das Refugio El Pilar, dort gibt es Sanitäranlagen und Grillplätze, aber auch da muss (müsste) man sich anmelden. Außerdem liegt El Pilar recht hoch. Es ist überhaupt zu überlegen, ob sich die Insel für die von Euch geplante Reiseart im November eignet. Ab 400m kann es nachts schon recht kühl werden. Auch der Wind (Sturm) ist an manchen Standorten nicht zu verachten. Ich würde lieber ein kleines Auto mieten und das gesparte Geld in eine Unterkunft (ab 25€/Nacht) investieren.

3

Sonntag, 4. Oktober 2015, 15:17

Hallo nobbes49, danke für deine Antwort!

Ja, du hast recht, es könnte besser sein, diesmal Auto und Unterkunft zu nehmen, zumal die Entfernungen nicht so gross sind. Der Vollständigkeit halber füge ich hier einen Link ein, den ich vorhin entdeckt habe, da hat jemand Rastplätze auf einer google map eingetragen, sicher auch für Wanderer interessant:

https://www.google.com/maps/d/viewer?mid…Hd4PYY&hl=en_US

Viele Grüsse

LENE

Forenkenner

Beiträge: 449

Wohnort: Todoque, Westseite

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Oktober 2015, 18:10

soweit ich weiß. ist das Übernachten/ Campen im Auto auf den Kanaren sowieso verboten, bis auf ausgewiesene und anmeldepflichtige Campingzonen, daran halten sich aber die Canarios selbst auch nicht und campieren fleißig an Stränden, Strassen und in den einschlägigen Zonas.
Die "Rastplätze" aus der Karte sind grösstenteils solche Zonas recreativas, da ist nach einer bestimmten Uhrzeit abends sowieso Schluss, auch übernachten ist da nicht vorgesehen.
die Art Busurlaub, wie du, xotikina, es beschreibst, habe ich in D früher auch gemacht. ich denke, wenn man nicht Müll um sich schmeißt, kein Feuer macht und einfach unauffällig bleibt und mit einrechnet, weitergeschickt zu werden, dürfte das auch hier gehen.

Ähnliche Themen


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber