Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offene La Palma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 15. August 2009, 21:17

Avocado und Mango auf 800Meter Höhe

Hallo zusammen,

was meint Ihr, kann man in Puntagorda auf einer Höhe von rund 800 Metern
Avocado
Mango
Orangen
Zitronen

anbauen?
Gruss

2

Sonntag, 16. August 2009, 00:07

Hm, wir leben auf ca. 350m, allerdings im Südwesten La Gomera, hier geht es grade noch so.

Avocado, Mango, Orangen, Zitronen auf 800m, das geht, denke ich mal, nicht, da es absolute sonnenhungrige Früchte sind. Diese Höhenlage ist eher für Äpfel, Birnen, Pflaumen, Mandeln, Kastanien, Wein geeignet.

3

Sonntag, 16. August 2009, 00:39

Ich schliesse mich der Aussage La rana`s an.

Hier in 350 m Höhe haben wir Orangen, Zitronen, Guaven, Avocados. Mangos haben selbst meine spanischen Nachbarn nicht. Vielleicht schon zu hoch`? Muss mich mal erkundigen.

Allerdings habe ich Avocados in Puntagorda schon gesehen. Nur nicht in 800 m Höhe, sondern in Puntagorda-abajo!!!!
Mangos wachsen in Höhe von 800 m keinesfalls. Dort ist das Wetter im Winter nicht genug tropisch.
Aber vielleicht kann Kaeptn mal was dazu schreiben.
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht

4

Sonntag, 16. August 2009, 01:42

Avocado und Mango

Hab Avocado und Manga (nicht Mango die heissen hier Manga ) bin aber auf 138 m Höhe.


Ich weiss aber nicht mit Avocados ......das sind 800 m wohl zu hoch!!!!!!! Oder ??????????

5

Sonntag, 16. August 2009, 03:27

Liebe Juanita,
sei mir nicht böse, die Früchte heissen auf der ganzen Welt, ausser in Lateinamerika, MANGO. Wenn hier auf den Kanaren die Bezeichnung "MANGA" (erinnert mich übrigens an diese japanischen Comics) übernommen wurde, ist das ihr Ding! Für mich bleibt eine Mango eine Mango. Selbst im Herkunftsland Indien wird sie so bezeichnet!
Ist so wie mit der Kartoffel:
kastillanisch (Hochsprache) patata - hier papa (lateinamerikanisch)
Ich halte mich dann doch lieber an die Hochsprache ;)
Das Spanisch, was hier auf den Kanarischen Inseln gesprochen wird, ist jedenfalls auf Peninsular gleich erkennbar und nicht immer verständlich, wie zum Beispiel in DE sächsisch, schwäbisch .....
Das ist hier aber nicht das Thema. Wäre aber nicht schlecht für einen neuen Thread.

Gute Nacht
Ana
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht

6

Sonntag, 16. August 2009, 14:04

Mango, wie Ana sagt, ist die allgemeine Fruchtbezeichnung.

Canarios unterscheiden Mangos und Mangas. Mangos sind die "männlichen" Früchte, eher klein mit den Fasern, die zwischen den Zähnen hängen bleiben. Mangas werden die grösseren, "weiblichen" Früchte genannt, deren Fruchtfleich leicht zu schneiden, ist ohne Fasern.

Mangos waren die ersten Früchte, die auf den Kanaren gepflanzt wurden, mittlerweile findet man meistens zu Mangas veredelte Bäume.

Ich habe jetzt nochmal Gomeros gefragt, 800m ist zu hoch für alle o.g. Früchte.

don_erwigo

unregistriert

7

Sonntag, 16. August 2009, 20:28


Canarios unterscheiden Mangos und Mangas. Mangos sind die "männlichen" Früchte, eher klein mit den Fasern, die zwischen den Zähnen hängen bleiben. Mangas werden die grösseren, "weiblichen" Früchte genannt , deren Fruchtfleich leicht zu schneiden ist, ohne Fasern.







Das ist das letzte das man mit ihnen tun sollte,....die mangas schneiden !?!





Manga ?



Manga ?



Juanita, bevor Du voll Entrüstung zu den Waffen greifst :

Die Quelle ist seriös:

http://www.focus.de/digital/diverses/bil…_did_10115.html


8

Montag, 17. August 2009, 03:28

Avocado und Mango

Don Erwigo ts ts ts ...........ich greif zu gar nichts (hihihihihi) musste doch selber wissen.

Hab heute nochmal nachgedacht........ich glaube Avocados gehen auch noch in einer Höhe von 800 m. ;)

9

Montag, 17. August 2009, 03:51

Avocado und Mango

Mango, wie Ana sagt, ist die allgemeine Fruchtbezeichnung.

Canarios unterscheiden Mangos und Mangas. Mangos sind die "männlichen" Früchte, eher klein mit den Fasern, die zwischen den Zähnen hängen bleiben. Mangas werden die grösseren, "weiblichen" Früchte genannt, deren Fruchtfleich leicht zu schneiden, ist ohne Fasern.

Mangos waren die ersten Früchte, die auf den Kanaren gepflanzt wurden, mittlerweile findet man meistens zu Mangas veredelte Bäume.

Ich habe jetzt nochmal Gomeros gefragt, 800m ist zu hoch für alle o.g. Früchte.




Also klug genug das zu erklären warum und wieso bin ich nicht (La Rana das muss wohl auch an der Höhe der Inseln liegen und das sich daraus auch geschützte
Lagen ergeben).......ich kann nur weitergeben was ich gesehn habe.


Kirschen
Pflaumen
Äpfel
Birnen
Zitrusfrüchte
und auch Aguacate...........gedeihen ganz gut in dieser Höhe z.B. El Castillo was ich sehr gut kenne . (Bei Aguacate hatte ich das ganz vergessen)

Und natürlich der Wein .

Liebe Grüsse

10

Mittwoch, 19. August 2009, 15:18

Liebe Juanita,
sei mir nicht böse, die Früchte heissen auf der ganzen Welt, ausser in Lateinamerika, MANGO. Wenn hier auf den Kanaren die Bezeichnung "MANGA" (erinnert mich übrigens an diese japanischen Comics) übernommen wurde, ist das ihr Ding! Für mich bleibt eine Mango eine Mango. Selbst im Herkunftsland Indien wird sie so bezeichnet!
Ist so wie mit der Kartoffel:
kastillanisch (Hochsprache) patata - hier papa (lateinamerikanisch)
Ich halte mich dann doch lieber an die Hochsprache ;)
Das Spanisch, was hier auf den Kanarischen Inseln gesprochen wird, ist jedenfalls auf Peninsular gleich erkennbar und nicht immer verständlich, wie zum Beispiel in DE sächsisch, schwäbisch .....
Das ist hier aber nicht das Thema. Wäre aber nicht schlecht für einen neuen Thread.

Gute Nacht
Ana

"la manga" wird im Spanischen übrigens auch der Mangobaum genannt.

Das ist ähnlich wie bei Oliven: Der Baum heißt "el olivo", die Frucht "la oliva" (und wenn man diese futtert, dann nennt der Spanier sie "la aceituna" - aber das führt hier wohl zu weit... :sprichzurhand: ....)

Und um noch ein wenig Sprachverwirrung zu stiften: "el mango" heißt auch Stiel oder Griff. In Argentinien sagt man sogar zu einem Geldschein "el mango"....

Mann, wer hätte das gedacht, dass sich der Spanisch-Kurs mal derart auszahlt.... 8)
Liebe Grüße aus Düsseldorf

Silke und Thorsten

11

Mittwoch, 19. August 2009, 15:58

Hallo Kaufmann,

im unteren Bild in der Mitte siehst Du eine Avocadoplantage (hellgrüne Baumgruppe) in Puntagorda, wie von Dir gefragt. Die Höhe, auf der die Bäume wachsen ist 830 m. Die Plantage ist 200 m von unserer Finca entfernt, daher eine gesicherte Information. Mangos haben wir allerdings hier oben noch nie gesehen. Kirschen gibt es und 50m tiefer noch Orangen.



Puntagorda Encanto Rural

Ahoi und Grüße
Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kaeptnboeff« (3. September 2009, 22:17)


12

Dienstag, 6. Oktober 2009, 21:09

Danke

Danke für eure Beiträge!!!!
Wahnsinn, Puntagorda gefällt mir jeden Tag besser!!! 800Meter und Avocados. Klasse.
Gruß

Pablito

unregistriert

13

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 18:09

RE: Avocado und Mango auf 800Meter Höhe

Hallo zusammen,

was meint Ihr, kann man in Puntagorda auf einer Höhe von rund 800 Metern
Avocado
Mango
Orangen
Zitronen

anbauen?
Gruss


Ohne jetzt die individuellen Bedingungen des Ortes zu kennen:

Avocado: ja
Mango/a: Jein (sind tropisch, wächst schon, lohnt sich aber nicht. Es gibt kaum einen Ertrag. Bananen wachsen ja auch auf 800 m, nur gibt es keine Ernte. So ist es mit den Mangos / Mangas auch. Apropos: "Männliche" Früchte gibt es so wenig wie Männer Kinder bekommen. Manga ist eine deutlich größere Mango-Züchtung mit weniger Fasern und mehr Saft.
Orangen, Zitronen, Grapefruit, Mandarinen, Clementinen...: Besser als in Puntagorda abajo z.B., wo gegen Schädlinge gespritzt werden muß. Auf 800m gedeihen die meisten Zitrusarten besser als weiter unten.

Generell gilt

Avocado:
Das Holz ist sehr brüchig, die Früchte werden vom Sturm abgeworfen. Also nur sinnvoll in sehr geschützter Lage, z.B.in einem Tälchen, das nach Nordwesten ausgerichtet ist.
Zitrus:
Bestens (bis auf tropische Varietäten wie Limetten und Pampelmusen. Aber: Die haben teilweise heftige Stacheln. Bei Starkwind werden die Früchte durch die bis zu 5cm langen Stacheln aufgespießt und verschimmeln anschließend. Außerdem werden die Früchte vom Sturm abgeworfen. Die Bäume mögen keinen starken Wind. Weite Pflanzabstände gewährleisten, daß sich keine Schädlinge ausbreiten können. Kälte ist überhaupt kein Problem. Der Boden sollte allerdings tiefgründig, humos und frisch sein.

800m ist prinzipiell eine Höhe, die für sehr viele Obstarten, inklusive Wein, besser geeignet ist als eine tiefere Lage, wo nur suptropische und tropische Früchte wachsen und sehr viele Schädlinge versammelt sind.
Top: Äpfel (nicht Anna), Kaki, Sharon, Kiwi, Pflaumen, Feigen (nie im bewässerten Garten pflanzen!!)

Wichtig ist es, das Mikroklima und die genaue Lage und Ausrichtung zu kennen!

Ähnliche Themen


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber