Sie sind nicht angemeldet.

41

Samstag, 6. Oktober 2012, 11:43

RE: sign!






Für mich: immer ohne Makler (auch wenn es gute gibt).

Eines istjedoch sicher:
Immer ohne contacto.
Niemals mit.
bestens,
Bad



Dem schließe ich mich ohne Einschränkungen an! :thumbup:

Für kommerzielle Angebote gibt es hier einen eigenen Bereich. Im Forum haben sie meiner Meinung nach nichts zu suchen.

Wie empfindlich vor allem langjährige Foristen darauf reagieren, hat sich noch vor kurzem gezeigt.

Vilaflor

unregistriert

42

Samstag, 6. Oktober 2012, 12:28

Lisa Baby schrieb:

Zitat


Wir sint dier ja auch so unentlig dangbar , Vil. Jez können die meißten entlig richtich schreipen.


Das geht doch schon ganz gut!

Im MAGGI Kochstudio kann das von den ukrainischen Köchinnen sicher noch verfeinert werden.



Makler?

Auf keinen Fall oder nur mit dem örtlichen PATEN der Mafia!!!



Der sagt dann mit heiserer Stimme.

Zitat

Mein Makler, Du könntest etwas für mich tun. Ich brauche ein Haus und Du brauchst meinen Schutz. Wir sollten einfach nur fair tauschen!!

Janina

Forenkenner

Beiträge: 242

Wohnort: Villa de Mazo

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 7. Oktober 2012, 14:17

Immobilienmakler

Hallo,
also wenn das so ist, daß das Forum nichts mit dem Contacto zu tun hat - und von den "alten Hasen" lasse ich mich da gerne belehren, dann bitte ich vielmals um Entschuldigung, aber ich denke ich bin nicht die erste und einzige, die aus dem hiesigen Kommerzbereich diese Schlußfolgerung FÄLSCHLICHERWEISE gezogen hat.
Was das Maklerthema betrifft, finde ich die letzten Beiträge auch sehr aufschlussreich, d. h. nicht gerade informativ, weil ein Leser sie ja nur einordnen kann, wenn er Hintergründe erfährt, aber die Heftigkeit ist schon stark und wenn ich auf der Suche nach einer Immobilie wäre, würde ich mir schon Sachinformationen dazu wünschen, um an den richtigen Stellen besonders aufpassen zu können. Andererseits bin ich auch skeptisch hinsichtlich Käufen von Privat - mancher überschätzt den Wert seines Eigentums und einen guten Preis bekommen will auch jeder und im übrigen trickst fast jeder so gut er kann (ich stelle hier keine Hintergünde dar, weil ich denke, dies sind verbreitete Lebenserfahrungen).
Meine Haltung insgesamt ist weiterhin: Ich wünsche mir Sachinformationen zu diesem Thema, denn viele Immobilieninteressenten (und ich gehöre vielleicht auch nochmal dazu, wenn auch momentan nicht) kommen kaum um diesen offiziellen Immobilienmarkt herum.
Und last but not least, ein Druck hinsichtlich Veränderungen entsteht, wenn die, die einen Mißstand erfahren (haben), etwas tun und das beginnt damit, sich sachlich darüber auszutauschen und wenn Makler dann mit in dieses Boot (Austausch) kommen, kann jeder sich ein eigenes Bild machen und das sollte meiner Meinung nach in einem solchen Forum möglich sein.
Gruß
Nina

Vilaflor

unregistriert

44

Sonntag, 7. Oktober 2012, 14:43

Nina, Nina, Nina,

warum jetzt so devot?

Ich fand Dich "punkiger" irgendwie authentischer!

Haben DRITTE Dich beeinflusst?

Hmmmm!

Könnte schon sein!

Immer nur sachlich?

Dann hätten doch niemals so viele hier auf so ein langweiliges Theman geschrieben.

Bussi

Franco de Vilaflor

45

Sonntag, 7. Oktober 2012, 19:34

Narrenfreiheit : Jemanden ( den man nicht ganz ernst nimmt ) zugestandene Freiheit, bestimmte Dinge zu tun oder zu sagen ( DUDEN).

Grenzen der Narrenfreiheit? Ich werde mal goggeln.

Zurück zum Thema. Wie lautete das noch mal?!?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lisa« (7. Oktober 2012, 19:42)


AngelBlume

Forenmitglied

Beiträge: 73

Wohnort: Tijarafe

Beruf: Immobilienmakler

  • Nachricht senden

46

Montag, 8. Oktober 2012, 02:19

@Janina Alleinvertretungsanspruch

Hallo Janina,
es gibt keinen Alleinvertretungsanspruch von Maklern gegenüber Verkäufern, dieser wäre rechtlich in Spanien gar nicht zulässig - in Deutschland ist er Standard. Wenn Verkäufer freiwillig darauf verzichten, ihre Immobilie in zig Büros anzubieten, was für den Käufer immer den Nachgeschmack der unverkäuflichkeit oder des Verramschens hinterläßt, dann ist das ihre freie Entscheidung, jedenfalls handhabe ich das so. Grundsätzlich arbeiten (fast) alle Makler zusammen, d.h. wenn ein Kunde bei einem Makler ein Objekt eines Kollegen kaufen möchte, weil er Vertrauen zu ihm hat, dann kann er dies tun, ohne dass für ihn Mehrkosten entstehen. Die Makler teilen sich die Provision. Das ist auf La Palma allgemein üblich und wird nur von wenigen Maklern abgelehnt.
Allerdings hat dieser Thread eine so pauschalierende und verunglimpfende Form angenommen, dass ich keine große Lust mehr verspüre, sachliche Informationen zu liefern. Ich kann mir dabei nur vorstellen, dass es in der Vergangenheit einige sehr schwarze Schafe dieser Branche gab und unter Umständen auch noch gibt. Anders kann ich mir nicht vorstellen, wie Vergleiche bis hin zum Drogendealer zustandekommen. Liebe Leute, bedenkt bitte, dass hinter kleinen Unternehmen MENSCHEN stehen, die hier direkt verunglimpft werden. Ich kenne aus der Praxis ausschließlich schwere Betrugsfälle bei Privatverkäufen. Gerade in Krisenzeiten werden hier privat Grundstücke angeboten, die dem Verkäufer gar nicht gehören oder die in Wirklichkeit nicht der gezeigte Obstgarten, sondern die daneben liegende steile Felswand ist. Und natürlich versuchen einige Verkäufer, Mängel zu verdecken und ihr Objekt überzubewerten, oder Ackerland als teures Bauland zu verkaufen. Auch geplante Straßenführungen werden von einigen Privatverkäufern gern verschwiegen. Mir wurden so viele Objekte angeboten, die nicht verkauft werden dürfen und die ich grundsätzlich nie anbieten würde, dass ich mich nur wundern kann, wie man den Privatverkauf als das non plus ultra darstellen kann. Bis hin zu Doppelverkäufen und Millionenpleiten in Folge ungesicherter Grundstücksverkäufe kenne ich das alles hier. Die Heidenarbeit, die die Überprüfung der teilweise handschriftlichen Grundbuchauszüge aus dem vorletzten Jahrhundert macht, stellt sich vermutlich auch niemand vor, aber genau das ist auch mein Job, um eben für Sicherheit für die Käufer zu sorgen. Da ich als Makler grundsätzlich die Interessen beider Seiten zu vertreten habe und natürlich ausschließlich von meinem guten Ruf lebe und darüber hinaus auch noch für die Richtigkeit meiner Beratung hafte, würde ich bei, im Privatverkauf möglichen "Mogeleien" bis hin zum gezielten Betrug nie mitmachen. Offensichtlich haben einige Schreiber auch keine Vorstellung davon, wieviele Stunden KOSTENLOSE Beratung ich täglich ableiste, vor allem bei Fällen, wo das Kind längst im Brunnen liegt, oder z.B. spanische Erben um Rat fragen, wie sie etwas verkaufen können, was sie zwar geerbt haben, aber nicht wissen, wie sie Rechtssicherheit für die z.B. mündlich vererbte Immobilie erlangen können. Die bekommen von niemandem einen vernünftigen und bezahlbaren Rat, weder von den Rathäusern, noch von den Notaren, den Gerichten schon gar nicht und bei fast allen Anwälten nur für sie kaum bezahlbar teuer.
Im Übrigen würde ich mich über die Rückkehr zur Sachlichkeit freuen. Wenn es schlechte Erfahrungen gibt, dann sollen die auch dargestellt werden. Völlig pauschal über eine gesamte Berufsgruppe herzuziehen finde ich einfach nur billig. Buenas noches.

Alex

Foreneinsteiger

  • »Alex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Kandel/Rheinland-Pfalz

Beruf: Immobilienverwalter

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 9. Oktober 2012, 10:07

RE: @Janina Alleinvertretungsanspruch

..........Allerdings hat dieser Thread eine so pauschalierende und verunglimpfende Form angenommen, dass ich keine große Lust mehr verspüre, sachliche Informationen zu liefern. Ich kann mir dabei nur vorstellen, dass es in der Vergangenheit einige sehr schwarze Schafe dieser Branche gab und unter Umständen auch noch gibt. Anders kann ich mir nicht vorstellen, wie Vergleiche bis hin zum Drogendealer zustandekommen. Liebe Leute, bedenkt bitte, dass hinter kleinen Unternehmen MENSCHEN stehen, die hier direkt verunglimpft werden. Ich kenne aus der Praxis ausschließlich schwere Betrugsfälle bei Privatverkäufen. Gerade in Krisenzeiten werden hier privat Grundstücke angeboten, die dem Verkäufer gar nicht gehören oder die in Wirklichkeit nicht der gezeigte Obstgarten, sondern die daneben liegende steile Felswand ist. Und natürlich versuchen einige Verkäufer, Mängel zu verdecken und ihr Objekt überzubewerten, oder Ackerland als teures Bauland zu verkaufen. Auch geplante Straßenführungen werden von einigen Privatverkäufern gern verschwiegen. ... Im Übrigen würde ich mich über die Rückkehr zur Sachlichkeit freuen. Wenn es schlechte Erfahrungen gibt, dann sollen die auch dargestellt werden. Völlig pauschal über eine gesamte Berufsgruppe herzuziehen finde ich einfach nur billig. Buenas noches.



Hallo Forengemeinde!

Jetzt muss ich mich leider doch wieder hier einmischen, da ich ja damals diesen Thread ausgelöst habe und ich nur produktive, sachliche Informationen wollte. Inzwischen ist das hier - leider - alles extrem ausgeufert und jeder, der nur halbwegs eine Hirnwindung besitzt, meint, seinen Senf dazugeben zu müssen.

Leute! Ich pflichte Herrn Blume, den ich übrigens persönlich vor ein paar Wochen kennenlernen durfte, absolut bei: hier werden pauschal verunglimpfende Äußerungen dargeboten, die ich so unter gar keinen Umständen mittragen kann und werde!! Das ist zum Teil "unterste Schublade" was ich hier lese!!



Ich habe Herrn Blume als äußerst seriösen, hilfreichen und vor allem auf menschlicher Ebene unglaublich tollen Zeitgenossen kennengelernt. Seine Erfahrungen und Empfehlungen, die er preisgab hatten zu keiner Stunde den Beigeschmack des "einen-schnellen-EURO-verdienens", allein schon der Tipp in Sachen "Bananenfinca" (sie werden sich erinnern Herr Blume) zeigt, dass er sich auch über das Thema Immobilien-Verkaufen hinaus mit seinen Kunden beschäftigt und das Für und Wider darlegt. Respekt, das hatte mich wirklich überzeugt.



* * * * * Ich möchte hier also bitte keine diffamierenden Bemerkungen mehr lesen!! * * * * *



Es begann hier eigentlich sehr interessant und die Tipps von drei oder vier Usern waren wirklich gut und zum Teil mit sehr viel Liebe geschrieben. Dabei soll es auch bleiben. Postet bitte eure Fehden untereinander über PN (persönliche Nachricht), das hat hier wirklich nichts verloren. Herzlichen Dank!



Hasta Luego en La Palma!

Alex

48

Dienstag, 9. Oktober 2012, 13:03

Hallo Alex,

ich habe mir noch mal die Mühe gemacht alle Posts in diesem Thema durchzulesen.

Bis auf die auch in anderen Foren üblichen Animositäten einiger User, die sich seit Jahren nicht „grün“ sind, kann ich keine Diffamierungen erkennen.

Die hier gemachten Äußerungen gehen unter der Rubrik freie Meinungsäußerung durch.

Ahoi und Grüße
Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

Vilaflor

unregistriert

49

Dienstag, 9. Oktober 2012, 13:39

Kaeptn,

bin ich froh, dass es DICH gibt!

Man müsste sonst befürchten, dass die Meinungsäusserungsfreiheit durch die Schere im Kopf aller Makelnden mit Makel ersetzt wird.


Alex

Foreneinsteiger

  • »Alex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Kandel/Rheinland-Pfalz

Beruf: Immobilienverwalter

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 09:45

Bis auf die auch in anderen Foren üblichen Animositäten einiger User, die sich seit Jahren nicht „grün“ sind, kann ich keine Diffamierungen erkennen.

Die hier gemachten Äußerungen gehen unter der Rubrik freie Meinungsäußerung durch.

Ahoi und Grüße

Hola!



Du musst es ja wissen als Forenhäuptling :king: ich habe auch ganz und gar nichts gegen freie Meinungsäußerung Leute (auch @ vilaflor), nicht dass ihr das falsch versteht. Man sollte nur den guten Ton wahren und sachlich bleiben; nicht Makler mit Mafia :._bandit: , Drogendealern oder sonstigen unterirdischen, dunklen Gestalten vergleichen, das gehört sich einfach nicht. Will hier nicht den Moralapostel raushängen und treibe mich auch sonst zu wenig in Foren herum, aber das finde ich schon ziemlich geschmacklos. :hechel:

Sei´s drum ... ich freue mich weiterhin auf konstruktive gute Beiträge.

Hasta luego.



Alex :sekt:

Janina

Forenkenner

Beiträge: 242

Wohnort: Villa de Mazo

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 15:49

Immobilienmakler

Hola,
ich freue mich über den Dreh zu mehr Sachlichkeit, den dieses Thema wieder genommen hat und möchte deshalb noch auf 2 Punkte eingehen:
Zu Angel-Blume: Ich habe wirklich, als ich in den letzten Jahren ein Häuschen suchte bei der Durchsicht der Maklerangebote festgestellt, daß nur in einem Fall ein Objekt von vielen Maklern angeboten wurde und dann auch von Leuten, die ihre Immobilie verkaufen wollten gehört, daß sie von Maklern immer (auch von Ihnen, sorry, ich weiß nicht wo da was falsch verstanden wurde) mit dieser Alleinvertretungsklausel konfrontiert wurden. Ich denke weiterhin, daß sich da etwas so im letzten Jahr bewegt haben muß und bin sehr froh darüber.
Zu Vilaflor und denen, die mich vorher zurecht gewiesen haben: Meine "Interpretation", daß dieses Forum und Contacto irgendwie verbandelt seien, kam daher, daß das Contacto ziemlich auffällig im Bereich "Kommerzielles" erscheint, nur durch Janke ergänzt wird und sich mit recht ausführlichen Informationen darstellt, die durchaus für jemanden, der hierherziehen will, interessant sind. Letzteres ist für mich völlig o.k., nur die Contacto- Überschrift in der Rubrik Kommerzielles sticht so hervor, daß ich nahelegen möchte, diesen Bereich anders zu gestalten, also evtl. in die große Übersicht nur die Überschrift "Kommerzielle Angebote" aufzunehmen, sodaß sich die Unternehmen erst nach einem weiteren Klick zeigen. Dies, zumal der tatsächliche Umfang anderer Bereiche in diesem Forum sehr viel umfangreicher ist und demgegenüber rel. klein am Anfang wegkommt. Ich empfinde hier von der Darstellung her ein Übergewicht, das meine Schlußfolgerung nahelegt, was ich für dieses Forum nach den obigen Reaktionen als ungünstig ansehe.
Ich bitte dies nicht als Kritik, sondern als Feetback und Anregung zu verstehen.
Vilaflor, ich mußte erstmal schlucken nach diesen Reaktionen. Und ich habe nun nicht nachgesehen, ob irgendwo eine Entwicklungsgeschichte des Forums dargestellt ist bzw. etwas über das Beziehungsgeflecht in dem sich der Administrator bewegt, das wäre wichtig, insofern habe ich etwas kurz geschlossen und daür gilt meine Entschuldigung. Aber es freut mich, daß Du nicht in die Kerbe derer vor Dir geschlagen hast, sondern mit Deinem Beitrag Mut machst Gedachtes weiterhin anzusprechen und nicht nur vorsichtig zu sein.
Saludos
Nina

Vilaflor

unregistriert

52

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 16:44

@Nina

Zitat

Aber es freut mich, daß Du nicht in die Kerbe derer vor Dir geschlagen
hast, sondern mit Deinem Beitrag Mut machst Gedachtes weiterhin
anzusprechen und nicht nur vorsichtig zu sein.
Genau das ist ja wichtig.
Immer alles sagen, was man will!

Do what you want, be what you are!!!



Einer meiner Lieblingssänger, Mr. Daryl Hall, hat heute Geburtstag!

Dieses Forum ist ein sehr freies Forum, das muss ich hervorheben, weil ich auch andere kenne.

Wer hier teilnimmt, muss aber auch das "einstecken" können, was Ihr/ihm nicht gefällt.

Ich persönlich habe z.B. gar nichts dagegen, wenn jemand mich beleidigt, also wirklich gegen § 185 StGB verstößt.

Für mich fallen auch Beleidigungen unter die Meinungsäusserungsfreiheit.

Da bin ich bei Voltaire:

Zitat

Freiheit
„Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.“
Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

Das sieht der Gesetzgeber zwar anders, das stört mich aber nicht.
Wohlgemerkt: Nicht ich darf beleidigen, aber ich darf Beleidigungen meiner Person tolerieren.

Leider wird sehr oft nur behauptet, dass tatbestandlich eine Beleidigung vorliege.
Sowas wird dann zur Argumentationsstrategie derer, die nicht mehr weiter wissen und selbst auch mit dem Wort Toleranz nichts anfangen können.

Makler wurden hier auch nicht in die Nähe der Mafia gestellt.
Das wurde nur behauptet.

Tatsache ist, dass ich schrieb, man solle den örtlichen "Paten" mit zum Makler nehmen, damit der ihm etwas flüstert.
Das ist schon etwas anderes.

Ausserdem:

Zitat

Was darf Satire?
Alles! (Kurt Tucholsky)

Zitat

Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat.“(Kurt Tucholsky)

Nina, bleib´wie Du bist
and fight for your right (.... to paaaarty!)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vilaflor« (11. Oktober 2012, 16:51)


53

Montag, 16. April 2018, 14:37

Makler auf La Palma

Makler auf La Palma


Wir sind nun seid ein paar Jahren auf der Insel und haben verschiedenste Erfahrungen gemacht. Man kann nicht alle Makler über einen Kamm scheren, es gibt sehr ehrliche und kundenorientierte Makler. Leider aber auch die andere Sorte, von der man auf den ersten Blick niemals drauf käme dass es sich um handfeste Betrüger handelt. Ich habe eine derartige Erfahrung gemacht. Ich kann nur jedem empfehlen, betrügerische Makler bei Gericht anzuzeigen. Es gibt gute deutsch/spanisch sprachige Anwälte auf den Inseln. Wichtig finde ich, dass man die Schandtaten dieser Gauner öffentlich macht, sobald dann ein Gerichtsurteil da ist. So werde ich es auf jeden Fall machen. Nur so kriegen wir diese schwarzen Schafe von der Insel. Und noch einmal, es gibt auch sehr gute und ehrliche Makler hier! Auch diese Erfahrung habe ich persönlich gemacht.

[list][*][/list]

54

Montag, 16. April 2018, 15:01

Ich kann hier nur wiederholen, was bereits vor 6 Jahren hier geschrieben wurde:

Für kommerzielle Angebote gibt es hier einen eigenen Bereich. Im Forum haben sie meiner Meinung nach nichts zu suchen.

55

Mittwoch, 18. April 2018, 12:15

???

Ich kann nur wiederholen, ich kann bei meinem Beitrag keinen kommerziellen Hintergrund erkennen. Oder geht es Ihnen darum dieses Thema hier im Forum zu beenden? Worin liegt das Interesse?

56

Mittwoch, 18. April 2018, 13:52

Worin liegt Ihr Interesse, in diesem Forum 1. ausschließlich zu diesem einen Thema zu schreiben und 2. das außerdem in der falschen Rubrik (trotz mehrfachen Hinweises)?

57

Mittwoch, 18. April 2018, 14:04

Worin liegt Ihr Interesse, in diesem Forum 1. ausschließlich zu diesem einen Thema zu schreiben und 2. das außerdem in der falschen Rubrik (trotz mehrfachen Hinweises)?
Adalbert, der User wollte uns wohl nur von seinen schlechten Makler-Erfahrungen berichten - und das im richtigen Thread, der aber seit 6 Jahren nicht mehr "bedient" wurde!
Ich frage mich, warum wurde er 2012 nicht ins "Kommerzielle" verschoben. ?(
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht

58

Mittwoch, 18. April 2018, 19:01

???

Der Zugang von diesem Albert erschließt sich mir nicht. Ich gehe darauf nicht mehr ein. Mich interessieren Erfahrungen von anderen La Palma Liebhabern mit Maklern. Es gibt Gut und Betrüger!!! Letztere sollen hier verschwinden!!!

59

Mittwoch, 18. April 2018, 19:25

Makler auf La Palma


Wir sind nun seid ein paar Jahren auf der Insel und haben verschiedenste Erfahrungen gemacht. Man kann nicht alle Makler über einen Kamm scheren, es gibt sehr ehrliche und kundenorientierte Makler. Leider aber auch die andere Sorte, von der man auf den ersten Blick niemals drauf käme dass es sich um handfeste Betrüger handelt. Ich habe eine derartige Erfahrung gemacht. Ich kann nur jedem empfehlen, betrügerische Makler bei Gericht anzuzeigen. Es gibt gute deutsch/spanisch sprachige Anwälte auf den Inseln. Wichtig finde ich, dass man die Schandtaten dieser Gauner öffentlich macht, sobald dann ein Gerichtsurteil da ist. So werde ich es auf jeden Fall machen. Nur so kriegen wir diese schwarzen Schafe von der Insel. Und noch einmal, es gibt auch sehr gute und ehrliche Makler hier! Auch diese Erfahrung habe ich persönlich gemacht.

[list][/list]
Es ist doch immer problematisch auf irgendeinem Uralt-Thread aufzusetzen und dann nochmal eine Geschichte oben draufzupacken .
Das Ding ist doch vorbelastet , der ganze alte Zoff ...
Mach doch lieber einen neuen Thread auf und sage dann was genau Du eigentlich willst .

FOR

Forenmitglied

Beiträge: 179

Wohnort: Formentera

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 18. April 2018, 19:31

Vor 4 Monaten das neue zu Hause gekauft, über Katha... Carlota war die Mitarbeiterin: 100% korrekt.

Ähnliche Themen


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber