Sie sind nicht angemeldet.

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Dezember 2017, 22:27

Gemüseanbau im Winter

Hola, ich hatte während des Sommers schon Fragen gestellt wg. des
Anbaus von Gemüse und Blumen - ich hatte auch hilfreiche und nette Antworten bekommen...

Kurze Zusammenfassung: die 1. Kartoffelernte im Hochsommer war eine Katastrophe, die 2. vor zwei Wochen ergab immerhin etwa eine kleine Schubkarre voll. Als Bohnenfan hatte ich Stangenbohnen angebaut, die erst ganz gut kamen, aber dann durch Sturm und die Kälte jetzt ernorm leiden. Ich habe keine grosse Hoffnung auf Ernte.
War es wieder der falsche Zeitpunkt?
Frage ist, was kann ich an Gemüse JETZT anbauen? Man sagte mir, auch hier in Paso "Möhren" - 3x versucht, nichts..
Auch Kohl aller Art soll jetzt wachsen. 1 Broccoli hat überlebt vom Sommer und 1 "Col".

Bin sehr dankbar für Tipps aller Art

Sportschütze

Forenkenner

Beiträge: 315

Wohnort: Todoque

Beruf: Frei davon

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Dezember 2017, 14:54

Also dek Kohl, Blumenkohl, Broccoli, Weißkraut ( Kohl), Rotkraut usw. hatten
wir aus Samen bereits Anfang Oktober gezogen und nun wächst er in unserem
Gemüsegarten sehr gut und bildet schöne Köpfe.

Die Karotten wurden bereits im September gesät und können nun auch geerntet werden.

Kartoffeln hatten wir dieses Jahr 3 Ernten, wobei die 1. ( die Frühe) die ertragreichste war.
Habe bei der 2. eine andere Sorte probiert die kam aber leider nicht so gut ( und habe leider
auch keine Namen der beiden Sorten).

Auch der Mangold und einiges an Salat wächst noch und eine Ernte Kartoffeln steht Anfang
2018 auch gleich bevor .
»Sportschütze« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0579.JPG
  • IMG_0580.JPG
  • IMG_0581.JPG
  • IMG_0582.JPG
  • IMG_0583.JPG
:thumbup:

Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können

:sekt:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sportschütze« (31. Dezember 2017, 15:46)


Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Januar 2018, 00:04

Besten Dank. auch für die Fotos.
Mangold habe ich auch, hat im Sommer sehr geschwächelt und kommt jetzt gut.
Wie bitte ziehst du die Kohlsorten aus Samen und woher ist das Saatgut?

Alles gute für das neue Jahr
Regina

4

Montag, 1. Januar 2018, 03:42

Wer nicht aus Samen ziehen will bzw. schneller pflanzen will :
neben Palmafrut auf der Straße von Los Llanos nach P.Naos werden kleine Pflanzen von
allerlei Kohlsorten, Salat, Zucchini u.a. verkauft.
Kohl-und Salatpflänzchen kosten 10 Ct/Stück. Hatte letzten Winter diverse versucht und
zufriedenstellende Ergebnisse.
Der Salat war Spitze und Kohlköpfe (Rotk.-Weißk. -cerrado- und Wirsing) hatte ich auch schöne.
Die kleinen Pflänzchen habe ich allerdings zuerst in Töpfe gepflanzt und dann erst bei entsprechender
Größe in den Garten, damit weder Wind noch Eidechsen noch Erdraupen gleich die Winzlinge
zerstören bzw. fressen.
Wir brauchen Reeeegen ! Unsere ersten Pflanzen wollen in den Garten!

Sportschütze

Forenkenner

Beiträge: 315

Wohnort: Todoque

Beruf: Frei davon

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Januar 2018, 14:03

Genau, wie von Olana beschrieben gibt es dort kleine Pflanzen, aber auch Saatgut.
Aber Saatgut bekommst du "überall" hier auf der Insel.
:thumbup:

Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können

:sekt:

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Januar 2018, 23:09

Im Mercadillo in Santa Cruz habe ich auch einen Stand mit Pflänzchen gesehen. Porree zb. für 6 cent. Das werde ich demnächst probieren.
Das macht mir richtig Mut, was ihr schreibt, das es GEHT!
Ich habe jahrzehntelange Erfahrung mit Selbstversorgertum in D-land, aber hier ist nun mal alles anders.

@Sportschütze: Ist der kleine Plastikzaun gegen die Eidechsen? Ich habe hier viele, aber noch nie gesehen, dass die irgendwas an-oder weggefressen haben...

7

Montag, 1. Januar 2018, 23:38

Hier gibt es einen Aussaatkalender für die Kanaren; bis 300 Höhenmeter und zwischen 300 und 800 Höhenmeter:

Aussaatkalender

8

Dienstag, 2. Januar 2018, 07:50

Super Link, herzlichen Dank! :)

Sportschütze

Forenkenner

Beiträge: 315

Wohnort: Todoque

Beruf: Frei davon

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Januar 2018, 10:27

Der Palstikzaun ist ein Blech welches auch noch 10 cm in den Boden reicht und
ist für die Eidechsen, die sonst alles wegfressen würden, was ich im 1. Jahr
schmerzlich erfahren musste, ja.
:thumbup:

Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können

:sekt:

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:35

Danke für den Aussaatkalender, das hilft wirklich weiter!

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Februar 2018, 22:46

Gibt es ähnliches wie den Aussaatkalender für Gemüse auch für Blumen (Schnittblumen, Stauden)?

Ähnliche Themen


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber