Sie sind nicht angemeldet.

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:37

Film über Tanausu

Hallo alle, ich habe gelesen, dass es einen Spielfilm gibt über die Eroberung La Palmas und die letzten Tage von Tanausu.

Von dem palmerischen Filmemacher Jorge Lozano, 1981. Dauer ca. 65 Minuten.
Soll auch den Einheimischen oft unbekannt sein.

Weiss jemand etwas über diesen Film bzw. wo man ihn beziehen kann?

Beste Grüsse
Regina

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Januar 2018, 14:18

Gestern vergessen:
In diesem Zusammenhang: wer oder was ist GAZMIRA?

In El Paso ist ein Platz danach benannt. Die Toiletten im Kiosko auf der Plaza haben die Aufschrift:
Tanausu + Gazmira. Auf meine Nachfrage konnte mir das niemand erklären.
Hatte Tanausu vielleicht eine Gefährtin dieses Namens?

3

Freitag, 12. Januar 2018, 16:25

Es gibt ein Buch von Harald Braem über Tanausu. Dort erfährst Du auch was über Gazmira.

Tanausú: König der Guanchen
1492, im gleichen Jahr, in dem Kolumbus nach Amerika aufbricht, erobert der Spanier Alonso de Lugo die Kanareninsel La Palma. Vor der Kulisse eines unserer beliebtesten Ferienparadiese entwirft Harald Braem das Panorama einer versunkenen Kultur. Der erfolgreiche Autor schildert in diesem spannenden Unterhaltungsroman den Freiheitskampf der Ureinwohner La Palmas unter ihrem heldenhaften König Tanausú.

Erhältlich in gut sortierten Buchläden oder bei den üblichen verdächtigen online Buchhändlern.
Viel Spaß beim Lesen. der Roman Ist sehr gut geschrieben.


Ahoi und Grüße
Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

Sportschütze

Forenkenner

Beiträge: 363

Wohnort: Todoque

Beruf: Frei davon

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Januar 2018, 16:29

Gazmira war eine Heilerin und "Seherin" zu jener Zeit.

Ich empfehle hierzu den Roman von Harald Braem : Tanausu ( König der Guanchen)
Im Zech Verlag erschienen 2003 : ISBN 84-933108-0-8

Hier wird die Geschichte der Guanchen, die Eroberung von La Palma durch die
Spanier ( durch eine linke List und Lüge ) erzählt und man erhält geringe Einblicke
in das damalige Leben hier von Land und Leute. Ferner werden auch Plätze und
Orte benannt, die man natürlich auch heute noch besichtigen und erwandern kann.
»Sportschütze« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0979.JPG
  • IMG_0980.JPG
:thumbup:

Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können

:sekt:

Sportschütze

Forenkenner

Beiträge: 363

Wohnort: Todoque

Beruf: Frei davon

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Januar 2018, 16:35

Ha, Kaeptnboeff war gering schneller :-)
:thumbup:

Lebe das Leben und sei mit dem zufrieden was du hast.
Mehr als das braucht man nicht um leben zu können

:sekt:

6

Freitag, 12. Januar 2018, 18:07

Film über Tanausu

....in historiascanarias.blogspot.de ist zu lesen, dass der Film über Tanausu seit 20 Jahren verschwunden ist:

Jorge Lozano En 1981, el cineasta palmero Jorge Lozano realizó un largometraje titulado Aysouraguan (El lugar donde la gente se heló) donde recre los últimos días de la conquista de la Palma y de Tanausú. La película, que constituyó un éxito dentro de la pequeña historia del cine en La Palma, está protagonizada por Francisco García, en el papel de Tanausú, Ana Lugo como Acerina y Antonio Abdo que encarna a Alonso Fernández de Lugo. La banda sonora fue compuesta e interpretada por el grupo Taburiente. La película tiene una duración aproximada de 65 minutos. Curiosamente, dicha película, despues de 20 años, aún sigue sin ser ni conocida ni exibida en toda Canarias, cuando podría haberse utilizado como complemento en los miles de centros

Gruß Pierre

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Januar 2018, 22:21

Danke für eure Antworten. Seltsam ist es mit dem Film, ich würde ihn sehr gern ansehen, sicher sehr aufschlussreich.

Das Buch von Harald Braem ist mir bekannt als Titel, gelesen habe ich es noch nicht.
Bei Amazon.es ist es gelistet, aber sie liefern warum auch immer nicht an meine Adresse.
Was ich nicht verstehe, denn ich habe schon mehrere deutschsprachige Bücher über amazon.es geordert.
Wenn dazu jemand etwas weiss...

8

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:07

Geh doch mal zu Silke in den Laden Gecko, Puerto Naos.

Die hat eine gute Auswahl an Buechern.

9

Mittwoch, 17. Januar 2018, 14:10

Geh doch mal zu Silke in den Laden Gecko, Puerto Naos.

Die hat eine gute Auswahl an Buechern.


@palmaregi soll ich silke mal fragen nach dem Buch, ob sie das hat?

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Januar 2018, 00:02

@palmaregi soll ich silke mal fragen nach dem Buch, ob sie das hat?

Gern, wenn es keine Umstände macht. Aber bitte nur fragen, ich habe jemand anderes auch schon auf das Buch "angesetzt"
Danke!

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Januar 2018, 00:08

Bei dem Thema noch eine Frage: Kann mir jemand gute Buchhandlungen nennen auf der Insel?
Ich meine RICHTIGE Buchhandlungen, nicht Schreibwarenläden oder Tourishops, die auch Bücher verkaufen (das ist nicht abwertend gemeint)

Bis jetzt habe ich eine in Santa Cruz entdeckt... recht gut sortiert auch mit englisch/deutschsprachigen Titeln

12

Donnerstag, 18. Januar 2018, 00:11

Hmmm, back to the deep roots of La Palma.
Finde ich interessant und sehr gut.

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Januar 2018, 01:30

Ja ich bin grundsätzlich an den Ursprüngen der Dinge interessiert.
Und bei so einer kulturreichen Insel wie La Palma, auf der ich jetzt lebe, erst recht!

Die Petroglyphen, die wunderbare Altstadt von Santa Cruz, die bedeutsamen Rathäuser mit herrlichen Holzdecken, die Kirchen mit all ihrem Gold...
das alles hat so viel Geschichte... ich versuche nach und nach das alles zu begreifen, und Tanausu und Gazmira stehen ganz oben auf der Liste.

Wegen des Films bekam ich den Tipp, im Museum in Los Llanos zu fragen. Klar, dort weiss hoffentlich jemand etwas...

14

Donnerstag, 18. Januar 2018, 10:36

@ Palmaregi :

bin auf folgendes Filmplakat gestossen .
Der Film von 1981 (58 min) wurde im Rahmen eines Festivals in Tijarafe 2014 gezeigt .
Handelt es sich eventuell um den besagten Film ?
»Birigoyo« hat folgendes Bild angehängt:
  • aysouragan.PNG

15

Donnerstag, 18. Januar 2018, 14:30

@palmaregi soll ich silke mal fragen nach dem Buch, ob sie das hat?

Gern, wenn es keine Umstände macht. Aber bitte nur fragen, ich habe jemand anderes auch schon auf das Buch "angesetzt"
Danke!


keine sorge, ich werde nicht gleich 100 Exemplare bestellen oder kaufen ;)

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Januar 2018, 17:38

Birigoyo: ja das wird der Film sein.


Ich habe dieses noch gefunden:


http://lavozdelapalma.com/2010/05/27/el-…e-jorge-lozano/

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Januar 2018, 17:45

Im letzten "Para Ti" - Magazin ist ein 3-Seiten Artikel über dieses Thema mit auch dem gleichen Foto aus dem Film.

So weit ich gerechnet habe, hat sich dieses ganze Drama vor genau 525 Jahren in der Caldera abgespielt. an der engsten Stelle soll Tanausu versucht haben, die Spanier am weiteren Vorankommen zu hindern. An derengsten Stelle, wo mag das sein?

18

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:59

@Palmaregi ,
vielleicht hilft dir diese Adresse weiter: http://historiascanarias.blogspot.com.es…benahorita.html. Den letzten Absatz finde ich sehr interessant.
Vielleicht ist der Film einfach nicht opportun.
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Bertolt Brecht

19

Samstag, 20. Januar 2018, 18:54

Im letzten "Para Ti" - Magazin ist ein 3-Seiten Artikel über dieses Thema mit auch dem gleichen Foto aus dem Film.

So weit ich gerechnet habe, hat sich dieses ganze Drama vor genau 525 Jahren in der Caldera abgespielt. an der engsten Stelle soll Tanausu versucht haben, die Spanier am weiteren Vorankommen zu hindern. An derengsten Stelle, wo mag das sein?


silke wird wohl ende der kommenden woche wieder einige exemplare haben.

Palmaregi

Forenmitglied

  • »Palmaregi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: El Paso

Beruf: Buchhändlerin, Lektorin, LEBEN!

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 21. Januar 2018, 00:12

Besten Dank!

Ähnliche Themen


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber