Sie sind nicht angemeldet.

61

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:14

"Fahrlässig" und "verantwortungslos", Kaeptnboeff? Starker Tobak! Ich halte es eher für wenig schlau, nicht über eine Alternative nachzudenken, wenn man merkt, daß man auf dem an sich richtigen Weg den Abzweig in die Sackgasse erwischt hat.


Eine in den nächsten Generationen nicht umsetzbare Illusion ist keine Alternative zu einem real vorhandenen, aber noch fehlerhaften Projekt! Ja, Kaeptnboeff hat recht: das wäre "fahrlässig" und "verantwortungslos".

62

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:23

:thumbup: :thumbup:

63

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:43

Ich halte es eher für wenig schlau, nicht über eine Alternative nachzudenken, wenn man merkt, daß man auf dem an sich richtigen Weg den Abzweig in die Sackgasse erwischt hat.

@Alfons,

das eine schließt das andere ja nicht aus.

Die EU mit ihren ganzen Widersprüchen muß reformiert werden. Das Parlament braucht das Initiativrecht und nicht die Kommission. Das Parlament wird, wie bisher auch von den EU Bürgern gewählt. Sprich, wir wiederholen das Referendum über eine neue Europäische Verfassung irgendwann. So geändert, daß sie nicht, wie 2007 scheitert.

Klar ist ja auch, wir haben nur dieses eine Raumschiff.



Die EU ist so ein "Mitmach DIng". Wenn das mehr Europäer nutzen würden könnte man da echt was bewegen. Und wie schon gesagt, auch die UNO muß reformiert und weiterentwickelt werden.

Welche Grenzen von Nationalstaaten sieht man auf dem Bild? Welche Grenzen gibt es wirklich?

Ahoi und Grüße
Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kaeptnboeff« (14. Januar 2018, 20:48)


64

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:54

"Noch" fehlerhaft? Wie meinst Du das, Adalbert? Dann benenne doch die Fehler und zeige deren Behebung auf! Wundersamerweise wirst Du dann genau da "rauskommen", was Torviscas vorgeschlagen hat - den "Vereinten Staaten von Europa"! (Was jedoch aus meiner Sicht eben immer noch unzulänglich ist, weil das nur Europa, aber nicht die Welt eint.)
Und was soll das Gerede von einer Illusion und deren Nicht-Umsetzbarkeit in den nächsten Generationen? Auf was willst Du warten? Daß uns der ganze Laden um die Ohren fliegt? Und bis dahin Däumchen drehen und jammern? Entschuldige, aber das halte ich für keine gute Idee.

65

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:55

Ich halte es eher für wenig schlau, nicht über eine Alternative nachzudenken, wenn man merkt, daß man auf dem an sich richtigen Weg den Abzweig in die Sackgasse erwischt hat.



Welche Grenzen von Nationalstaaten sieht man auf dem Bild? Welche Grenzen gibt es wirklich?

Ahoi und Grüße


guter ansatz :)

66

Sonntag, 14. Januar 2018, 21:02

Tja, Kaeptnboeff! Da sieht man tatsächlich - oh Wunder(!) - keine Ländergrenzen auf dem Bild! Insbesondere auch keine Grenze, an der zum Beispiel radioaktive Strahlung aus einem drei Kilometer hinter der EU-Grenze gebauten Atomkraftwerk aufgehalten wird und auch unsere gute Luft verpestet. Und zwar entgegen aller EU-Gesetze! Globale Probleme sind halt nur global lösbar, ist das so schwer einzusehen?

67

Sonntag, 14. Januar 2018, 21:26

Globale Probleme sind halt nur global lösbar, ist das so schwer einzusehen?

Mich braucht man da nicht zu überzeugen, Alfons! Sieht man ja auch an meinem eingetragenen Wohnort.

Aber um die 200 Nationalstaaten Weltweit haben da sehr unterschiedliche Ansätze. Das braucht eine Menge Überzeugungsarbeit und das Dauert.

Sapere aude.

Ahoi und Grüße
Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kaeptnboeff« (14. Januar 2018, 21:47)


68

Sonntag, 14. Januar 2018, 21:59

Natürlich dauert das, also laßt uns keine weitere Sekunde Zeit verlieren!
¡Vamos! ¡Con audacia y vigor!

69

Mittwoch, 17. Januar 2018, 20:31

Böhmermann Ziegen-Gedicht - Sieht jemand Parallelen ..... ???

70

Mittwoch, 17. Januar 2018, 20:53

Natürlich dauert das, also laßt uns keine weitere Sekunde Zeit verlieren!
¡Vamos! ¡Con audacia y vigor!
Ja dann, fang an damit, die Nationalstaaten abzuschaffen um dieses Parlament zu implementieren. Ich bin dabei!

Ahoi und Grüße
Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

71

Mittwoch, 17. Januar 2018, 21:32

Europa war eine Vision nach dem Kriege. Aber diese Vision wurde zerfleddert durch Bürokratie und Regulierungswut. Dabei ging der " grosse Wurf " verloren. Die Idee, die Vision.

Die EU wurde viel zu schnell und viel zu weit vergrössert. Da passt leider kaum noch etwas zusammen. 27 statt 10-15 die an einem Strang ziehen und wissen, was sie wollen.

Ich bin kein Fan von M. Schulz. Aber in einem hat er recht. Wir brauchen wieder eine Vision. Ein fest definiertes Ziel. Die Vereinigten Staaten von Europa. Als Bundesstaat. Föderal. Ähnlich den USA. Ein Präsident. Eine Regierung. Ein Parlament. Eine Armee. Und dabei bleiben doch die Völker erhalten. Franzosen, Deutsche, Spanier. Keine Gleichmacherei. Einheit in Vielfalt. Europas Reichtum.
i
Da können ( und wollen ) nicht alle 27 mitmachen. Aber die " Willigen " Die 6 Grundungsstaaten und alle, die ehrlich mitmachen wollen. Irgendwo zwschen 10 und 15 wohl.

Das bedeutet NICHT die Auflösung der heutigen EU. Diese kann in reformierter Form bestehen bleiben.

Die EU besteht dann aus den " Vereinigten Staaten von Europa " und den übrigen, die keine so enge Verbindung möchten. Die aber die Chance haben, den USE beizutreten. Die USA wurden auch nach und nach erweitert.

Ich wünsche eine gute Nacht aus Barcelona / Tabarnia / Espanya.

Es sollte eine Volksbewegung geben in den jetzigen EU Staaten FÜR die USE. Jugend voran !

72

Mittwoch, 17. Januar 2018, 21:34

Ohne die Nationalstaaten geht es nicht, Kaeptnboeff! Irgendwelche "kleinste Einheiten" müssen den Weltbund ja erschaffen. Und das sind nun mal die derzeitigen 193 Staaten, die Mitglieder der UNO sind. Danach werden die "Länder" wohl auch weiterhin als Verwaltungs-Einheiten, wie jetzt Gemeinden und Kommunen auf der untersten Administrations-Ebene, eine wichtige Rolle spielen.

73

Mittwoch, 17. Januar 2018, 21:51

Die "Vereinigten Staaten von Europa", Torviscas, so wie Du sie beschreibst, grenzen aus, statt zu integrieren! Das taugt nix und das habe ich schon mehrfach geschrieben. Und auch bei allem Respekt für Macron und seinen Elan - die EU in ihrer völlig verwucherten Struktur kann man nicht reformieren! Da hilft nur ein kompletter Neuanfang und wenn wir schon von vorne anfangen, dann dieses Mal alle und richtig! :thumbup:


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber