Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 29. November 2017, 21:31

Hola

Wir sind hier neu auf La Palma. Sind vor einigen Wochen nach La Grama gezogen.
Ich bin auf der Suche nach einem tollen Restaurant mit netten Leuten. Möchte mehr erfahren über die schöne Insel und über die Palmeros. Also die wir bisher kennen lernen durften sind alle sehr zuvorkommend und nett.
Und es bleibt natürlich nicht aus, dass wir auch Deutsche kennen gelernt haben.
Wir sind in einem anderen Land aber bei Lidl meint man, wir sind noch in Deutschland. Lustig. ;)
Wer wohnt schon länger hier und wie ist es Euch so ergangen?
Einen schönen Abend noch und Buenas noches!

2

Donnerstag, 30. November 2017, 19:51

Hallo,
erstmal herzlich willkommen in unserem Forum!

Eine Antwort bekommst du bestimmt bald, wenn du etwas genauer sagst, was du suchst.
Was ist denn ein nettes Restaurant? Also für dich?
Und hast du auch einen Namen/Familie/Hobby oder so?
Man weiss doch so gar nicht, was man dir vorschlagen soll.


Oberhalb von La Grama, an der Hauptstrasse zum Tunnel, kommt links ein Abzweig zum Restaurant "El Ingeniero".
Das ist ein jahrhunderte-altes Landhaus, zum Restaurant ausgebaut und sehr empfehlenswert.

Wenn du ganz einfaches, billiges, palmerisches Essen möchtest, probier die Bar am Alten Flughafen.
Das ist bei IKEA - einfach der Ikea-Nebenstrasse folgen und nach ca. 150 Meter kommt direkt an der Kurve eine Bar. Hier gehen viele Palmeros Mittagessen, Cortado trinken und es ist sehr einfach da. Wie meist bei den Palmeros - der Charme einer Garage mit nettem Personal, klebrigen Tischen, die aber gewischt werden, sobald du sitzt und original Essen von hier. Mit Preisen von hier.

Ansonsten - auf weitere Fragen deinerseits und gutes Einleben hier.
___________________________________________________________

Pessimismus ist mir zu anstrengend. Ich bin lieber grundlos glücklich.
:party:

3

Donnerstag, 30. November 2017, 23:51

Hallo Tanja,

vielen Dank für deine netten Worte und für das Willkommen. Ja man muß sich hier ja erstmal zurecht finden. Wie alles funktioniert und ich bin etwas schüchtern....
Und der Tipp für El Ingeniero ist gut. Habe mir das schon im Netz angeschaut. Mein Geschmack. Was ist unter dem palmerischen Essen zu verstehen? Kartoffeln und Fleisch in einem Topf oder? Oder das Paella, was ist das, ein Reisgericht?
Ich koche auch gern selber aber an und an sollte möchte man sich auch mal verwöhnen lassen.
Achja, ich bin die Conny und komme aus Sachsen-Anhalt. Vielleicht noch jemand von dort????
Bin meinem Mann her, Kinder sind groß, verheiratet und bin schon Oma.
Ich male, fotografiere gern und geh gern bummeln und die Natur beobachten. Und wohne in La Grama, oberhalb von Lidl. Naja und wir sind noch am Kämpfen mit der Bürokratie. Die Autos anmelden, Katastrophe. Vorallem wenn man sich auf andere verlässt. Wir können schon Storys erzählen.
Achja und unser Sole ist mit dabei. Ein englischer Pointer, der urprünglich aus Spanien kommt. :thumbup: Foto folgt.
Und wie lebt es sich hier so, du bist ja ganz schön rum gekommen.
Buenas noches Tanja
Übrigens bin ich so in deinem Alter ca...

FOR

Forenmitglied

Beiträge: 64

Wohnort: Formentera

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. November 2017, 23:56

Die 'Paella' ist DAS spanische Klischee-Gericht: Ein in der Pfanne gegartes Reisgericht mit wahlweise Fisch und/oder Fleisch. Wird überall in leicht veränderten Varianten angeboten. In Catalunya und auf den Balearen gibt es sie (auch) mit Nudeln... Fideos... sie heisst dann Fideuá.

5

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:46

Hallo Conny,
ja, ich bin schon öfter mal umgezogen :girl:
Jetzt ist es also der Nordwesten von La Palma.


Wenn du mit Bürokratie ein Problem hast, spare dir Zeit und Nerven und geh in eine Asesoria, die dort alles für dich erledigen.
Wenn es auch noch um Steuern etc. geht, wende dich doch hierhin:
http://www.infocif.es/ficha-empresa/ases…onika-merges-sl



Die haben deutsche Angestellte, eigene Steuerberater und Anwälte und jahrelange Erfahrung mit Auswanderungen und den Behörden hier.
Das ist nicht umsonst, aber dann hat man selbst keinen Ärger damit und es wird zuverlässig erledigt.



Palmerisches Essen, ja.
Das ist hauptsächlich Fleisch und Fisch, mal mit Kartoffeln oder Bataten (Süsskartoffeln) und wenig frischen Salaten.
Hausmannskost. Lecker und günstig. Aber eher selten etwas für verwöhnte Gaumen. In Deutschland geht man ja auch nicht zum Schlemmen in eine Bauernkneipe, sondern zum Sattwerden und um mit Leuten zu reden. Die Paella ist nicht von hier, wird aber in allen Touri-Orten angeboten.
Typisch für La Palma ist Kaninchen, frischer Fisch mit grüner Mojo, Papas arrugadas sowie diverse Eintöpfe und richtig pappsüsse Nachtische.
Aber klar, der Bauer oder Fischer von früher hatte eben auch einen 12-Stunden-Arbeitstag und da brauchts dann Kalorien.



Könnt ihr denn schon Spanisch?
Alles wird leichter, wenn man das lernt.
___________________________________________________________

Pessimismus ist mir zu anstrengend. Ich bin lieber grundlos glücklich.
:party:

Nauticcus

Forenkenner

Beiträge: 471

Wohnort: Breña Alta

Beruf: Kapitän i.R.

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:58

Hallo Anhaltinerin:

Habe Dir eine PN geschickt bzw. E.Mail - weiss das jetzt auch nicht mehr so richtig - auch wegen CarPort
Des Menschen größter Feind ist sein Ego, immer und überall. Auch hier.

Ähnliche Themen


Spenden an das Forum.


Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber